EGF Tagung 2011 in Raumberg-Gumpenstein

Von 29. bis 31. August fand die diesjährige EGF Tagung statt. Zahlreiche Gäste und Vortragende aus dem In- und Ausland präsentierten und diskutierten über die neuesten Forschungsergebnisse im Bereich Grünlandbewirtschaftung im alpinen Raum.
Namhafte Referenten waren bei der EGF Tagung in Raumberg-Gumpenstein dabei.
Namhafte Referenten waren bei der EGF Tagung in Raumberg-Gumpenstein dabei.
Die EGF Tagung hatte heuer „Grünlandmanagement und Grünlandbewirtschaftungssysteme im alpinen Raum“ zum Generalthema. Dabei stand das Gestalten und Erreichen einer effizienten Grünlandbewirtschaftung in Zukunft im Vordergrund. Sowohl Biologische Methoden als auch konventionelle Zukunftsmodelle wurden kontrovers diskutiert. Im Vordergrund stand auch die Suche nach der Optimalen Grünlandkuh. Sie sollte eine leichte Kuh sein, die so viel Zeit als möglich auf der Weide verbringt, und aus dem Weidefutter viel Milch erzeugen kann. Neuseeländische Holstein-Friesian Genetik scheint dafür sehr interessant zu sein. Obendrein ist die Weidehaltung bei Rindern energieeffizient und umweltschonend. Eine alternative Grünlandbewirtschaftungsmethode mit Gänsen stand ebenfalls als Vortrag auf der Tagesordnung. Für die Teilnehmer gab es dann auch eine Exkursion in die Buchau und in das Sölktal. Eine kleine Ausstellung von Grünlandgeräten gab es im Außenbereich des Tagungsgebäudes zu besichtigen und rundete somit die Tagung hervorragend ab.

Zahlreiche Teilnehmer aus dem In- und Ausland nahmen bei der EGF Tagung in Raumberg-Gumpenstein teil.
Zahlreiche Teilnehmer aus dem In- und Ausland nahmen bei der EGF Tagung in Raumberg-Gumpenstein teil.


Die Veranstalter der EGF Tagung 2011: Dr. Bernhard Krautzer, Dr. Erich M. Pötsch und Dr. Karl Buchgraber (v.l.)
Die Veranstalter der EGF Tagung 2011: Dr. Bernhard Krautzer, Dr. Erich M. Pötsch und Dr. Karl Buchgraber (v.l.)



Aktualisiert am: 31.08.2011 09:38
Landwirt.com Händler Landwirt.com User