Duales Studium Agrarbetriebswirtschaft: Studienangebot an der Hochschule Baden-Württemberg

Für den neuen dualen Studiengang Agrarbetriebswirtschaft der DHBW am Standort Mosbach werden Studenten und Ausbildungsbetriebe aus den Bereichen der Land- und Forstwirtschaft gesucht.
Im Rahmen eines dualen Studiums wird nun der Zweig Agrarbetriebswirtschaft an der DHWB Mosdorf angeboten.
Im Rahmen eines dualen Studiums wird nun der Zweig Agrarbetriebswirtschaft an der DHWB Mosdorf angeboten.
An der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) studieren fast 28.000 Studierende an 8 Standorten und 4 Außenstellen. Beinahe 3.300 sind es am Standort Mosbach 35 km entfernt von Heilbronn.
Duale Studienprogramme boomen derzeit. Am Standort Mosbach ist z.B. die Anfängerzahl von 962 (Jahr 2010) auf 1538 (Jahr 2011) gestiegen.
Seit Oktober 2012 wird ein neues Profil „Agrarbetriebswirtschaft“ angeboten. Zusätzlich zu den klassischen BWL-Studienprogramminhalten und einer Vertriebsausrichtung durch das Handelsprofil kommen im Studium agrarspezifische Inhalte vor. Dies sind Pflanzen- und Tierkunde, Pflanzen- und Tieraufzucht, Agrarpolitik und –recht, Umwelt- und Lebensmittelthematik, Agrarvertrieb, -technik und –logistik, ökologische Landwirtschaft, Chancen und Strategien der Landwirtschaft sowie Projektmanagement Agrarbetrieb an einem Projektbeispiel.

Studierende gesucht:
Aufnahmevoraussetzung sind entweder das Abitur, die Fachhochschulreife + erfolgreicher Studiereignungstest oder eine Meister-Ausbildung oder analog einen IHK-Fachwirt plus ein Beratungsgespräch.
Die Studierenden profitieren von der Ausbildungsvergütung und schließen praxisorientiert in 3 Jahren ihr Bachelor-Studium mit 210 ECTS ab. Studiengruppen von zirka 25-30 Interessierten individualisieren die Ausbildung
Studienbewerber können sich selber auch ein neues geeignetes Unternehmen suchen bzw. bewerben sich bei den vorhandenen Ausbildungsbetrieben. Ohne Ausbildungsvertrag mit einem zugelassenen Ausbildungsbetrieb ist keine Einschreibung zum Studium möglich.

Ausbildungsbetriebe aus den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, insbesondere auch Direktvermarkter, Genossenschaften, Verarbeiter, Maschinenringe, Agrarhandel, Agrartechnikhersteller, Saatgut-, Dünge- und Pflanzenschutzhersteller gesucht
Zielstellung sollte die Gewinnung von qualifiziertem Nachwuchs für Vertrieb, Logistik, betriebswirtschaftliche Verwaltung sowie Unternehmens- und Betriebsführung sein. Für die Unternehmen fallen als Kosten lediglich die monatliche Ausbildungsvergütung (cirka 500–700 EURO) an und darüber erfolgt eine günstige Integration der Studierenden ins Unternehmen. In den Praxisphasen lernen die Studierenden die verschiedenen Tätigkeiten im Unternehmen kennen, arbeiten bei diesen mit, integrieren sich sozial und führen begleitet durch die Hochschule zwei Projektarbeiten und ihre Bachelorarbeit an praktischen betrieblichen Problemstellungen durch. Davon profitiert das Unternehmen direkt, langfristig interessant ist die Verbleibensquote der Absolventen, welche meist bei 80% oder mehr liegt.
Studienbeginn: jeweils am 01.10. des Jahres, häufig gekoppelt mit einem Vorpraktikum ab 01.08 oder 01.09.


Weitere Informationen:
www.dhbw-mosbach.de/studienangebote/agrarbetriebswirtschaft.html


Autor:
Aktualisiert am: 26.01.2012 10:46
Landwirt.com Händler Landwirt.com User