Drittes World Nutrition Forum in Österreich

In Maierhofen im Zillertal in Tirol tagen über 550 Wissenschafter und Tierernährer aus über 60 Staaten auf Einladung der Firma Biomin. Neben neuesten Erkenntnissen aus der Tierernährung werden bei diesem Kongress mögliche Zukunftsszenarien für die Welttierproduktion aufgezeigt.
Der niederösterreichische Bauernsohn Erich Erber gründete vor 25 Jahren die Firma Biomin. Mittlerweile hat das Unternehmen in über 43 Ländern Niederlassungen und erzielt mit rund 600 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro mit Futterzusatzstoffen.

Biomin ist Gastgeber des dritten World Nutrition Forums. Nach Aussage der Experten braucht sich die Menschheit um die Ernährungssicherheit keine allzu grossen Sorgen zu machen. Durch Fortschritte in der Genetik und Zucht, sowie Weiterentwicklungen in den Bereichen Produktionstechnik und effiziente Fütterung erscheint eine Ernährung von mehr als 9 Milliarden Menschen im Jahre 2050 möglich. Es bedarf allerdings parallel dazu einer Lösung der Klima- und Energieprobleme, um diese Entwicklung zu ermöglichen. Weiterhin intensiv zu forschen, ist ein Gebot der Stunde. Die Menschheit muss laufend neue, gesundheitsstärkende Futterzusatzstoffe entwickeln um Antworten auf Fragen boomender Branchen wie Geflügelproduktion oder Fischzucht in Aquakultur geben zu können. Der zu erwartende Trend sei aber in Summe eine gute Ausgangssituation für die Landwirtschaft und die Futtermittelindustrie, meinten die Fachleute.

Infos: hier


Aktualisiert am: 25.09.2008 14:09
Landwirt.com Händler Landwirt.com User