Die e-card als Bürgerkarte

Eigentlich als Krankenscheinersatz gedacht, ermöglicht die e-card noch viel mehr Funktionen. Durch die Zertifizierung als so genannte Bürgerkarte wird sie zu einem persönlichen Schlüssel bei der Kommunikation mit Behörden. Das bedeutet für jeden Einzelnen auch mehr Komfort, mehr Sicherheit und eine schnellere Abwicklung.
Die e-card kann auch als Bürgerkarte verwendet werden, eine Reihe von Funktionen im Umgang mit Behörden erleichtern den Umgang mit der Exekutive.
Die e-card kann auch als Bürgerkarte verwendet werden, eine Reihe von Funktionen im Umgang mit Behörden erleichtern den Umgang mit der Exekutive.
Die e-card wurde mit dem im Jahr 2004 in Kraft getretenen E-Government-Gesetz als Bürgerkarte vorbereitet. Das heißt nun, dass die e-card eine Zusatzfunktion beinhaltet, die sie zu einem persönlichen und elektronischen Ausweis macht. Das Konzept Bürgerkarte ermöglicht, Behördengänge auf virtuellem Weg sicher zu gestalten. Zudem können Daten und Dokumente rasch abgefragt, sicher und rund um die Uhr übermittelt und erledigt werden. Österreich ist das erste Land der Welt, das flächendeckend nun auch Bürgerkarten ausgibt.

Was bereits möglich ist
Eine Reihe praktischer Anwendungen ist nach erfolgter Registrierung bereits möglich. Dazu zählen besonders im Sozialversicherungsbereich das umfangreiche Online-Angebot, wie etwa die Abfrage der Versicherungsdaten oder der Antrag auf Kinderbetreuungsgeld. Die Einholung von Meldebestätigungen (Wohnsitz-Meldebestätigung) bzw. eines Strafregisterauszuges sowie die Dienste von FinanzOnline können mit der e-card ebenfalls genutzt werden.

Die Beantragung und Aktivierung der Bürgerkartenfunktion auf der e-card kann entweder von zu Hause aus über das Internet im „RSa – Verfahren“ oder bei einer der Registrierungsstellen der Sozialversicherung, so auch bei der Sozialversicherungsanstalt der Bauern erfolgen. Auf der e-card wird eine Personenbindung gespeichert, welche eindeutig die Identifikation des Inhabers bestätigt. Gemeinsam mit einem individuellen Zugangscode kann danach die e-card als Bürgerkarte verwendet werden.

Die Freischaltung der Bürgerkartenfunktion ist für den Karteninhaber mit keinerlei Zusatzkosten verbunden.

Zukunftsmusik
Es hat sich bereits bewiesen, dass die e-card ein taugliches Medium ist, um als Bürgerkarte verwendet zu werden. Zudem kann sie vielleicht auch als Pensionisten- oder Behindertenausweis fungieren. Denkbar wäre auch, dass die e-card dahingehend angereichert werden könnte, dass Patientenverfügungen in einem weiteren Schritt auch über die e-card dokumentiert werden.


Autor:
Aktualisiert am: 21.08.2006 17:15
Landwirt.com Händler Landwirt.com User