Die Steiermark hat neue Weinhoheiten

Cornelia I. heißt die neue Weinkönigin. Sie und ihre Hoheiten Franziska und Simone wurden von einer achtköpfigen Jury, bestehend aus Tourismus- und Weinexperten, als neue Weinhoheiten für die kommenden zwei Jahre gewählt.
Die Weinhoheiten werden in den nächsten zwei Jahren den steirischen Wein vertreten.
Die Weinhoheiten werden in den nächsten zwei Jahren den steirischen Wein vertreten.
Am 19. August 2011 werden die neuen Weinhoheiten bei der Eröffnung der Leibnitzer Weinwoche gekrönt. Cornelia I. heißt mit bürgerlichem Namen Cornelia Gamser (18) und kommt aus Glanz an der Weinstraße. Sie stammt von einem Weinbaubetrieb, auf dem sie tatkräftig mitarbeitet. Sie absolvierte die Höhere Lehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft (HLA) der Grazer Schulschwestern und praktizierte auf namhaften Weingütern. Weinhoheit Franziska Thurner (18) stammt vom Weinbaubetrieb Werner Thurner aus Stein bei Loipersdorf und hat heuer die Weinbaufachschule Silberberg absolviert. Sie wird künftig neben der Mitarbeit auf dem elterlichen Betrieb das Weinmanagement-Kolleg in Krems besuchen. Weinhoheit Simone Krottmayer (19) kommt vom Weinbaubetrieb Siegfried Krottmayer vulgo Glirsch aus Eibiswald. Sie hat die Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Burgstall absolviert und steht vor dem Abschluss des Betriebsleiterlehrganges in der Weinbaufachschule Silberberg. Gemeinsam mit ihren Eltern bewirtschaftet sie das Weingut und arbeitet ebenso im elterlichen Buschenschank mit. Die neuen steirischen Weinhoheiten werden in den nächsten zwei Jahren im In- und Ausland Botschafterinnen für den steirischen Wein und das Weinland Steiermark sein. Die achtköpfige Jury das weinbauliche Wissen, die Kommunikationsfähigkeit sowie das Allgemeinwissen der neuen Weinhoheiten. Insgesamt stellten sich acht Bewerberinnen der Jury.


Autor:
Aktualisiert am: 18.07.2011 10:07
Landwirt.com Händler Landwirt.com User