Die SDF Gruppe (Same Deutz-Fahr) steigert den Umsatz um fast 11 %.

SDF steigert den Nettoumsatz um 10,87 %. Die Gruppe verstärkt ihr internationales Engagement und investiert in die Produktionsstandorte Indien, China und Russland.
SDF ist Markführer in Italien.
SDF ist Markführer in Italien.
Die SDF Gruppe schließt das Geschäftsjahr 2008 mit einem Nettoumsatz von 1,22 Milliarden Euro ab - fast 11% mehr als 2007. Gerade in Deutschland, einem der Hauptmärkte der Gruppe, konnte ein bedeutendes Wachstum verzeichnet werden, ebenso in Osteuropa. Auf dem italienischen Traktorenmarkt hielt die Gruppe im vierten Jahr in Folge ihre Position als Marktführer mit einem Marktanteil von 24%.

Die Märkte
In Westeuropa bestätigte die SDF Gruppe ihre führende Position und hielt in Italien im vierten aufeinander folgenden Jahr den ersten Platz auf dem Traktorenmarkt mit einem Marktanteil von 24 %. Zusätzlich stieg der Marktanteil in Deutschland von 15,1 % auf 15,8 %. Die Gruppe kann auch in Spanien, im Großbritannien und den Niederlanden einen Anstieg der Marktanteile verzeichnen. In Osteuropa stieg der Marktanteil in Polen, Slowenien und Bulgarien. Zusätzlich stieg der Nettoumsatz in den GUS-Ländern um 56 % im Vergleich zu 2007.

Internationalisierung
Die SDF Gruppe führte ihre Internationalisierungsstrategien fort indem sie sich auf Investitionen in Wachstumsmärkte wie China, Russland und Indien konzentriert hat. In China wurde der Bau des Werks in Dalian erfolgreich beendet – Ende 2009 wird hier die Fertigung von Traktoren um 100 PS aufgenommen. Im November 2008 wurde in Russland ein neues Fertigungsgelände in Moskau ausgewählt – dieses wird im dritten Quartal 2009 den Betrieb aufnehmen. In Indien wurde durch den Kauf eines neuen Gebäudes neben dem bestehenden Werk in Ranipet die Fertigungskapazität erhöht. In den ersten Monaten 2009 hat der lokale Händler in der Türkei mit dem Zusammenbau und der Vermarktung einer Reihe von SDF Produkten von strategischer Bedeutung in diesem Schlüsselmarkt begonnen. In Afrika, das traditionell starke Verbindungen zu Europa hat und über eine Maschinenflotte verfügt, die einer radikalen Erneuerung bedarf, werden die Aktivitäten auf Marokko, Ägypten, Angola und Nigeria konzentriert – Länder mit engagierten Investitionsprogramme für die Entwicklung der Landwirtschaft.

Zur Homepage von SAME DEUTZ-FAHR


Aktualisiert am: 27.04.2009 22:06
Landwirt.com Händler Landwirt.com User