Die Landjugend hat gewählt: Neue Gesichter im Bundesvorstand

Vergangenes Wochenende fand in Großpetersdorf, Burgenland, die Herbsttagung der Landju-gend Österreich statt. Neben der Diskussion der Schwerpunktthemen 2009 stand vor allem die Wahl des neuen Bundesvorstands im Fokus der Veranstaltung.
Das neue Führungsteam der Landjugend Österreich: Johannes Kessel (NÖ), Monika Zirkl (ST), Johannes Wieser (ST), Tina Mösenbichler (OÖ) und Leopold Höllerl (OÖ).
Das neue Führungsteam der Landjugend Österreich: Johannes Kessel (NÖ), Monika Zirkl (ST), Johannes Wieser (ST), Tina Mösenbichler (OÖ) und Leopold Höllerl (OÖ).
Ab sofort steht ein neues Team an der Spitze der stärksten Jugendorganisation im ländlichen Raum, bestehend aus: Johannes Kessel (NÖ) und Monika Zirkl (St) als Bundesleiter und Bundesleiterin sowie Johannes Wieser (St) und Tina Mösenbichler (OÖ) als deren Stellvertreter. Ziel der neuen Führung ist es, sich weiterhin als starke Interessensvertretung für Junglandwirte und Jugendliche im ländlichen Raum zu positionieren und die Mitglieder zu einem aktiven Mitgestalten ihres Lebensraumes anzuregen.

Monika Zirkl: „Ich möchte als Gestalterin des ländlichen Raums mitwirken.“
Zur neuen Bundesleiterin der Landjugend Österreich ist die 26-jährige Steirerin Monika Zirkl gewählt worden.. Seit 1998 ist die Reisebüro-Assistentin Mitglied der Landjugend und fungierte in den letzten beiden Jahren als Landesleiterin der Landjugend Steiermark. Für ihre zukünftige Aufgabe als Bundesleiterin setzt sie verstärkt auf die Funktion der Landjugend als Brückenbauer zwischen Bauernschaft und Konsumenten. Die Ambitionen von Jugendlichen in den Fokus des öffentlichen Interesses zu rücken, ist Zirkls verstärktes Ziel, damit zu zeigen, wie engagiert die Mitglieder der Landjugend als Gestalter des ländlichen Raums auftreten.

Tina Mösenbichler: „Ich freue mich auf neue Herausforderungen und Ideen.“
Die Oberösterreicherin Tina Mösenbichler (26) wird ab sofort die Agenden der Bundesleiterin-Stellvertreterin übernehmen. Die HS-Lehrerin für Mathematik, Physik und Chemie war in den letzten fünf Jahren im Landesvorstand der Landjugend Oberösterreich tätig, drei davon als Landesleiterin. „Ich wünsche mir eine gute Zusammenarbeit im Bundesvorstand sowie mit den einzelnen Bundesländern“, freut sich Mösenbichler auf ihre neuen Aufgaben.

Bestätigt in ihren Ämtern: Johannes Kessel, Johannes Wieser und Leopold Höllerl
Der Niederösterreicher Johannes Kessel möchte als Bundesleiter und in seinem Verantwortungsbe-reich „Landwirtschaft“ und „Konsumenteninformation“ auch in Zukunft verstärkt darauf setzen, die Öffentlichkeit auf die Leistung der Landwirtschaft im Bereich Landschaft und Umweltschutz aufmerksam zu machen. Der gelernte Tischler Johannes Kessel stammt von einem niederösterreichischen Bergbauernhof in Annaberg ab, arbeitet zurzeit als Filialleiter eines Raiffeisenlagerhauses und wird den Hof seiner Eltern übernehmen.
Ebenfalls bestätigt wurde der Steirer Johannes Wieser als Bundesleiter-Stellvertreter. Er nimmt auch den Vorsitz des Bundesagrarkreises ein. Der 23-jährige Junglandwirt arbeitet derzeit hauptberuflich auf dem Milchviehbetrieb seiner Eltern mit. Mit Leopold Höllerl aus Oberösterreich, der im Rahmen der Tagung für den internationalen Bereich in den Vorstand kooptiert wurde, ist das neue Team komplett. Leopold Höllerl wird sich weiterhin um die Vertretung der Landjugend in internationalen Gremien, wie dem Europäischen Rat der Junglandwirte, bemühen.


Aktualisiert am: 24.10.2008 11:46
Landwirt.com Händler Landwirt.com User