Die Käse-Kaiser für das Jahr 2010 sind vergeben

Das Casino Velden bot den Rahmen für die diesjährige Käse-Kaiser-Gala, welche am 21. Oktober 2009, bereits zum vierzehnten Mal über die Bühne ging. Die Gewinner dürfen im Jahr 2010 das Käse-Kaiser Symbol für alle Werbe-, PR- und Marketingaktivitäten zu verwenden.
Die Gewinner dürfen im Jahr 2010 das Käse-Kaiser Symbol für alle Werbe-, PR- und Marketingaktivitäten zu verwenden.
Die Gewinner dürfen im Jahr 2010 das Käse-Kaiser Symbol für alle Werbe-, PR- und Marketingaktivitäten zu verwenden.
Auch heuer wurden die mittlerweile zur Tradition gewordenen goldenen Käse-Kaiser-Trophäen in den Kategorien Frischkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g´schmackig, Weichkäse, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse, Käsespezialität und Innovation verliehen. Darüber hinaus wurden der „Beliebteste österreichische Käse in Deutschland“ sowie die schönsten Käsevitrinen des Landes gekürt.

Käsesommelier des Jahres 2009
Der gebürtige Wiener Herbert Grundacker wurde zum „Käsesommelier des Jahres“ gewählt. Er zeichnet sich durch ein besonders hohes Engagement und ein bemerkenswertes Fachwissen aus. Bereits im Jahre 1996 absolvierte er als einer der ersten die Prüfung zum Diplom-Käsesommelier und leistete damit einen erheblichen Beitrag zur Weiterentwicklung der Käsekultur.

Ehren-Käse-Kaiser geht nach Tirol
Der Ehren-Käse-Kaiser - für Menschen, die dem Produkt Käse mit bemerkenswerter Faszination begegnen und dadurch Besonderes an der Weiterentwicklung der Käsekultur geleistet haben - ging mit dem Tiroler Hermann Hotter an einen Menschen, der der Käse-Meisterei sein gesamtes Leben gewidmet hat. So hat er mit dem Wissen, dass österreichische alpine Milchprodukte und ganz besonders Käse das Potenzial haben, im internationalen Vergleich im absoluten Spitzenfeld zu liegen, die „Käsiade“ im Hopfgarten - eine Art olympischer Wettbewerb – ins Leben gerufen.

Die schönsten Käsevitrinen
Bei der Wahl der schönsten Käsevitrinen legte die fachkundige Jury ihr Augenmerk nicht nur auf die ansprechende Gestaltung, sondern auch auf viele weitere Faktoren. So waren beispielsweise auch das Know How und die fachliche Kompetenz des Käsepersonals, die freundliche Beratung sowie die Präsentation der Käseprodukte im Verkaufsraum ausschlaggebend für die jeweilige Punktevergabe. In sechs Kategorien wurden Punkte vergeben Sechs Kategorien galt es zu bewerten. Die Juroren vergaben dabei Punkte für die Verkaufsberatung, das Erscheinungsbild der Käseabteilung, die Fachkompetenz des Personals, die Vielfalt des Käseangebots im Verhältnis zur Verkaufsfläche sowie die besonders kreative Gestaltung der Käsetheke. Zusatzpunkte gab es außerdem für spezielle Leistungen oder Besonderheiten in der Käseabteilung

Eine Siegerliste finden Sie untenstehend zum Herunterladen


Aktualisiert am: 31.10.2009 21:13
Landwirt.com Händler Landwirt.com User