Dickson Variofield, der stufenlose Grubber

Der Variofield von Dickson ist ein Grubber der besonderen Art: Im Nu lassen sich die Werkzeuge und der Strichabstand den vorherrschenden Bedingungen anpassen. Wir waren bei den ersten Feldeinsätzen dabei.
Mit dem Varifield Grubber bringt die österreichische Firma Dickson ein völlig neues Grubberkonzept auf den Markt.
Mit dem Varifield Grubber bringt die österreichische Firma Dickson ein völlig neues Grubberkonzept auf den Markt.
Der Variofield ist ein patentiertes Bodenbearbeitungsgerät, das sich jederzeit mit wenigen Handgriffen den unterschiedlichen Einsatzbedingungen anpassen lässt. Fix sind nur die Rahmenhöhe von 86 cm und die 72 cm Balkenabstand. Alles andere ist dank eines modularen Rahmenkonzeptes „Vario“. Neben der ganzflächigen Grubberarbeit eröffnet diese Flexibilität neue Möglichkeiten in Dammkulturen und bei modernen Strip-Till-Verfahren. Zusätzlich besticht dieser neue Grubber auch mit seiner hochwertigen Verarbeitung und einem ansprechenden Design. Ein interessantes Konzept, das uns von Beginn an begeistert hat.

Die Unternehmensphilosophie
Hinter der Entwicklung steckt ein junges, engagiertes Team aus Taiskirchen in Oberösterreich. Der Kopf dieser Ideen-Schmiede ist Jungunternehmer Bernhard Dick. Im Jänner 2017 gründete er mit seinem Vater Johann und seinem Bruder Johannes die Dickson GmbH.
Klemmvorrichtung: Mit einem 30er-Ringschlüssel lässt sich der Strichabstand einfach und schnell stufenlos verändern.
Klemmvorrichtung: Mit einem 30er-Ringschlüssel lässt sich der Strichabstand einfach und schnell stufenlos verändern.
Alle Familienmitglieder sind seit Kindesbeinen an mit der Landwirtschaft verwurzelt. Im Mittelpunkt der Firmenphilosophie steht der Landwirt. „Landwirte, die sich besonders mit der Bodenbearbeitung auseinandersetzen und optimale Arbeitsergebnisse erzielen möchten, wollen wir mit dem Variofield unterstützen“, betont Konstrukteur Bernhard Dick.

Modularer Rahmen mit variablem Strichabstand
Zum Start gibt es zwei Modelle: Den Variofield 3000 mit 3 m Arbeitsbreite und den 4,2 m breiten Variofield 4200 mit klappbarem Rahmen. Die Transportbreite beträgt jeweils 3 m. Den minimalen Kraftbedarf beziffern die Erfinder mit 120 PS für das 3 m-Gerät und 160 PS für den großen Grubber.
Herzstück des Variofield-Grubbers ist das spezielle Rahmenprofil mit Schnellverschlussklemmen für die Werkzeuge. Die Längs- und Querträger sind in der Höhe versetzt miteinander verschweißt. Dadurch lassen sich die Zinken mit dem Klemmsystem über die gesamte Breite der Querträger stufenlos verschieben. Mit diesem System sind ein enger Strichabstand bei geringer Arbeitstiefe und ein großer Strichabstand bei tiefer Bearbeitung realisierbar.

Der Variofield kann online konfiguriert werden und  wird zum Start direkt vertrieben.
Der Variofield kann online konfiguriert werden und wird zum Start direkt vertrieben.
Online-Konfigurator
Der Variofield ist mehr als nur ein dreibalkiger Grubber. Durch die beliebige Kombination der Werkzeuge und seinen variablen Strichabstand kann man ihn jederzeit an die aktuellen Bedingungen anpassen. In wenigen Minuten kann man aus einem Standardgrubber einen Flachgrubber, eine Saatbettkombi oder sogar eine Kurzscheibenegge machen. Für diese individuellen Anforderungen bietet Dickson verschiedene Werkzeuge für Arbeitstiefen von 5 bis 30 cm an. Im 3D-Online-Konfigurator auf „dickson.at“ sind alle Ausstattungsmöglichkeiten ersichtlich. Damit kann man sich seinen eigenen Grubber nach individuellen Vorstellungen zusammenbauen und gleich direkt beim Erzeuger – ohne Zwischenhandel – bestellen.
Mehr über dieses neue Grubberkonzept erfahren Sie in der LANDWIRT Ausgabe 17/2017 (Erscheinungstermin 1. September 2017).

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 17/2017, solange der Vorrat reicht.

Zur Homepage von DICKSON mit online-Konfigurator

Aktualisiert am: 16.09.2017 10:16

Bildbericht Dickson Variofield

Klicken Sie durch unseren Bildbericht "Dickson Variofield"!

Gebrauchte Grubber