Deutschlands beste Melker kommen aus Bayern

Die besten Melker Deutschlands kommen aus Bayern. Drei junge Männer aus Bayern konnten beim Bundeswettbewerb der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft sowohl den Gesamtsieg der Einzelwertung, als auch den Gruppensieg erreichen.
Der Bundeswettbewerbs der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft wurde von den Bayern dominiert (v. l.): Andreas Heym vom Bundeslandwirtschaftsministerium, Milchkönigin Beate Deisenhofer und Minister Helmut Brunner sowie davor die drei Teamsieger Wolfgang Immler, Ludwig Leis, Johannes Asam.
Der Bundeswettbewerbs der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft wurde von den Bayern dominiert (v. l.): Andreas Heym vom Bundeslandwirtschaftsministerium, Milchkönigin Beate Deisenhofer und Minister Helmut Brunner sowie davor die drei Teamsieger Wolfgang Immler, Ludwig Leis, Johannes Asam.
Landwirtschaftsminister Helmut Brunner überreichte am Mittwochabend im oberpfälzischen Almesbach den Siegern des 31. Bundeswettbewerbs der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) ihre Preise. „Die bayerischen Teilnehmer haben wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie in dieser Disziplin nicht zu schlagen sind“, sagte der Minister bei der Preisverleihung. Gesamtsieger wurde Johannes Asam aus Hofstetten (Lkr. Landsberg). Zusammen mit Wolfgang Immler aus Leutenhofen (Lkr. Oberallgäu) und Ludwig Leis aus Weilheim (Lkr. Weilheim-Schongau) wurde das bayerische Team auch bestes Bundesland der Republik. Für den Minister ist der Erfolg ein Beleg für beste Qualifikation und Leistungsbereitschaft. Diese Eigenschaften seien heute auch für den betrieblichen Erfolg in der Landwirtschaft entscheidend.

1000 Landwirte beworben
Für den 31. DLG-Bundeswettbewerb hatten sich bundesweit insgesamt rund 1 000 Landwirte beworben. An der Abschlussveranstaltung des Wettmelkens am Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Milchviehhaltung (LVFZ) in Almesbach waren 34 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland und zwei Schweizer am Start. Dabei waren nicht nur die praktischen Fähigkeiten am Fischgräten-Melkstand und am Melkkarussell gefragt, sondern auch Kenntnisse in fachgerechter Melkhygiene, der Eutergesundheit und in der Milchproduktion.


Aktualisiert am: 29.04.2010 20:07
Landwirt.com Händler Landwirt.com User