Deutschland: Leitfaden für Tiergesundheitsstatus bei Ferkeln

Der Fachbeirat der TierGesundheitsArgentur (TiGA) hat einen neuen Leitfaden für den Tiergesundheitsstandard bei Ferkeln beschlossen.
Die TiGA hat einen neuen Leitfaden für den Tiergesundheitsstatus bei Ferkeln herausgegeben.
Die TiGA hat einen neuen Leitfaden für den Tiergesundheitsstatus bei Ferkeln herausgegeben.
Der Geltungsbereich des Leitfadens beziehe sich auf Verfahrensschritte zur Ermittlung des Gesundheitsstatus von 28 kg bis 30 kg schweren Ferkeln. Bei Bedarf kann diesem Standard ein TiGA-Aufzuchtferkelstandard zur Ermittlung des Gesundheitsstatus von etwa 8 kg schweren Aufzuchtferkeln vorgeschaltet werden. Standardgeber ist die TiGA; Standardnehmer sind ferkelvermarktende Organisationen oder Bündlerorganisationen. Diese Organisationen stellen im Auftrag von landwirtschaftlichen Betrieben regelmäßig den Gesundheitsstandard nach den im Leitfaden beschriebenen Verfahren fest und erhalten hierzu eine Akkreditierung. Der Leitfaden enthält zudem Vorschriften über Probenahme, -kennzeichnung und -versand sowie über die Interpretation, Dokumentation und Kommunikation der Analyseergebnisse. Die TiGA ist ein Ergebnis des von der Bundesregierung unterstützten Verbundprojektes „Allianzen für Informations- und Dienstleistungs-Agenturen“ (AIDA), das vom Deutschen Raiffeisenverband (DRV) initiiert worden war. Aufgabe der TiGA ist es, deutschlandweit einen gemeinsamen Tiergesundheitsstandard für das Monitoring der Ferkelgesundheit und für die Bereitstellung dieser Informationen über die Tiergesundheitsdatenbank zu etablieren.


Aktualisiert am: 20.03.2012 18:54
Landwirt.com Händler Landwirt.com User