Deutsche Ölmühlen gegen Ausweitung des Leguminosenanbaus

Kategorien zum Thema: Ackerbau Deutschland News
Deutsche Ölmühlen sprechen sich entschieden gegen die Ausweitung der Anbaufläche für Leguminosen aus.
Der Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie (OVID) ist gegen die eine Vergrößerung der Anbaufläche in der EU für die im Ertrag schwankenden Körnerleguminosen.
Der Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie (OVID) ist gegen die eine Vergrößerung der Anbaufläche in der EU für die im Ertrag schwankenden Körnerleguminosen.
Der Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie bezeichnet die Vergrößerung der Anbaufläche für Körnerleguminosen als weder wirtschaftlich sinnvoll noch ökologisch nachhaltig. Mit diesen Worten haben sich die deutschen Ölmühlen gegen eine Ausweitung des Anbaus von Körnerleguminosen in Europa ausgesprochen. Den Import von Soja als Eiweißfuttermittel durch europäische Körnerleguminosen zu ersetzen, sei weder wirtschaftlich sinnvoll noch ökologisch nachhaltig, erklärte der Vorsitzende des Verbandes der ölsaatenverarbeitenden Industrie (OVID), Wilhelm Thywissen.

Mais, Weizen und Raps für Europa

Nach Angaben des Verbandes betrug der Selbstversorgungsgrad der EU bei Proteinfuttermitteln im Jahr 2010 rund 30 %. Etwa 32,4 Mio. t Sojaschrot wurden 2010 in der EU verfüttert, die überwiegend aus Drittstaaten eingeführt wurden. Der OVID erläuterte, wenn die Erzeugung von Körnerleguminosen in der EU ausgedehnt werden solle, könnten weniger Mais, Weizen oder Raps angebaut werden. Für diese Kulturen sei Europa jedoch die wichtigste Anbauregion mit den weltweit höchsten Erträgen. Die Versorgungslücke könne in anderen Ländern mit geringerer Flächeneffizienz nicht ausgeglichen werden, sodass global betrachtet insgesamt weniger Agrarrohstoffe zur Versorgung der Weltbevölkerung zur Verfügung stünden. Thywissen hob hervor, in einer hochgradig organisierten Weltwirtschaft sichere der nach Gunstregionen spezialisierte Anbau von Ackerfrüchten die effizienteste Nutzung der vorhandenen Fläche.

OVID wies ferner darauf hin, der Anbau von Körnerleguminosen sei wegen der großen Ertragsschwankungen für die Landwirte wirtschaftlich riskant. Im Übrigen hätten Ölsaaten wie Soja und Raps gegenüber Eiweißpflanzen wie Körnerleguminosen einen entscheidenden Vorteil: neben dem Futtermittel werde daraus gleichzeitig wertvolles Pflanzenöl gewonnen.


Autor:
Aktualisiert am: 04.06.2012 17:20
Kleinanzeigen
  • Kongskilde Grubber
    Verkaufe Kongskilde Grubber VF 310 mit 10 Vibroflex Zinken, plus ein Ersatzzinke,n Preis € 2650,- VB. 
  • Säkombination Amazone D9-30 - Breviglieri Leader 4
    Amazone D9-30 Special, Bj. 2009, ca. 200 ha, RoTec Schar 12,5 cm, Exaktstriegl, Fahrgassenschaltung elektr., elektr Füllstandsensor, Amalog +, hydr. Schardruckverstellung, Spuranreißer hydr., Tankerhöhung 850 l, Beleuchtung, Rapseinsatz Breviglieri Leader 4, 3 m Planierschild mech. verstellbar, Tiefenverstellung mech., Huckepack hydr., Packerwalze.
  • Agrifarm Grubber
    Verkaufe neuwertigen Agrifarm Grubber, 4 balkig, 13 Goliath Blattfederzinken, AB 2,7 m, hydr. verstellbare Zustreicher, Leistungsbedarf ab 100 PS, sehr guter Zustand, wegen Traktor Wechsel abzugeben.
  • Scheibenegge
    6 m Arbeitsbreite. Sofort einsatzbereit. Bei Fragen bitte anrufen.
  • Egge
    2,5 m.
Interessantes zum Weiterlesen

Tierre Schlegelmulcher im Praxistest

Die Hammerschlegel im Tierre-Mulcher arbeiten mit einem patentierten Doppelschneidsystem. Wie sich diese besonders scharfen Krallen auf das Mulchergebnis auswirken, erfahren Sie in unserem Praxistest.

Österreich-Vertrieb für Arbos Landmaschinen gegründet

Für den italienischen Landmaschinenhersteller Arbos, der zum chinesischen Lovol-Konzern gehört, gibt es seit Jahresbeginn 2018 einen Importeur für Österreich. Die neu gegründete Firma Xerra GmbH mit Sitz in Fürstenfeld will die grün-weißen Traktoren und Anbaugeräte am Markt etablieren.

DLG-Veranstaltung: Technik für den Hackfruchtanbau

Das Thema „Technik für den Hackfruchtanbau“ behandelt die Fachtagung „Land.Technik für Profis" am 27. und 28. Februar 2018 in Damme (Niedersachsen, D).

ÖKL bietet neue Pflanzenschutz-Seminare an

Das ÖKL veranstaltet am 13. und 14. Februar zwei Seminare zum Thema „Umweltgerechter und effizienter Einsatz von Pflanzenschutzmitteln“.

Section Control für Kverneland-Wiegestreuer

Kverneland und die Schwestermarke Vicon statten ihre Wiegedüngersteuer jetzt serienmäßig mit der manuellen Teilbreitenschaltung Section Control (TC-SC) aus. Alle Wiegestreuer, die seit 2012 auf dem Markt sind, können mit dieser Funktion nachgerüstet werden.

Aufbautank mit 12 t/h Ausbringleistung

Reichert Spezialaufbauten, Hersteller von Fronttanks und Aufbautanks für Saattechnik- und Düngesysteme, hat einen Aufbautank für den Claas Xerion 3800 Trac VC entwickelt. Der XEAT 2575 fasst 7.500 Liter und kann bis zu 12 t Dünger pro Stunde ausbringen.

Dünger streuen auch im Frontanbau

Um seine ZA-V- oder ZA-TS-Düngerstreuer auch einfach im Frontanbau einsetzen zu können, hat Amazone eine neue Steuerungs-Software entwickelt. Denn im Frontanbau muss der Streuer spiegelbildlich bedient werden.

Lemken verstärkt Geschäftsleitung und Österreich-Vertrieb

Burkhard Sagemüller ist neuer Leiter Entwicklung und damit Teil der Geschäftsleitung beim Familienunternehmen Lemken. Andreas Halbmayr heißt der neue Lemken Gebietsverkaufsleiter im Westen Österreichs.