Get it on Google Play

Deutsche Ölmühlen gegen Ausweitung des Leguminosenanbaus

Kategorien zum Thema: Ackerbau Deutschland News
Deutsche Ölmühlen sprechen sich entschieden gegen die Ausweitung der Anbaufläche für Leguminosen aus.
Der Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie (OVID) ist gegen die eine Vergrößerung der Anbaufläche in der EU für die im Ertrag schwankenden Körnerleguminosen.
Der Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie (OVID) ist gegen die eine Vergrößerung der Anbaufläche in der EU für die im Ertrag schwankenden Körnerleguminosen.
Der Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie bezeichnet die Vergrößerung der Anbaufläche für Körnerleguminosen als weder wirtschaftlich sinnvoll noch ökologisch nachhaltig. Mit diesen Worten haben sich die deutschen Ölmühlen gegen eine Ausweitung des Anbaus von Körnerleguminosen in Europa ausgesprochen. Den Import von Soja als Eiweißfuttermittel durch europäische Körnerleguminosen zu ersetzen, sei weder wirtschaftlich sinnvoll noch ökologisch nachhaltig, erklärte der Vorsitzende des Verbandes der ölsaatenverarbeitenden Industrie (OVID), Wilhelm Thywissen.

Mais, Weizen und Raps für Europa

Nach Angaben des Verbandes betrug der Selbstversorgungsgrad der EU bei Proteinfuttermitteln im Jahr 2010 rund 30 %. Etwa 32,4 Mio. t Sojaschrot wurden 2010 in der EU verfüttert, die überwiegend aus Drittstaaten eingeführt wurden. Der OVID erläuterte, wenn die Erzeugung von Körnerleguminosen in der EU ausgedehnt werden solle, könnten weniger Mais, Weizen oder Raps angebaut werden. Für diese Kulturen sei Europa jedoch die wichtigste Anbauregion mit den weltweit höchsten Erträgen. Die Versorgungslücke könne in anderen Ländern mit geringerer Flächeneffizienz nicht ausgeglichen werden, sodass global betrachtet insgesamt weniger Agrarrohstoffe zur Versorgung der Weltbevölkerung zur Verfügung stünden. Thywissen hob hervor, in einer hochgradig organisierten Weltwirtschaft sichere der nach Gunstregionen spezialisierte Anbau von Ackerfrüchten die effizienteste Nutzung der vorhandenen Fläche.

OVID wies ferner darauf hin, der Anbau von Körnerleguminosen sei wegen der großen Ertragsschwankungen für die Landwirte wirtschaftlich riskant. Im Übrigen hätten Ölsaaten wie Soja und Raps gegenüber Eiweißpflanzen wie Körnerleguminosen einen entscheidenden Vorteil: neben dem Futtermittel werde daraus gleichzeitig wertvolles Pflanzenöl gewonnen.


Autor:
Aktualisiert am: 04.06.2012 17:20
Kleinanzeigen
  • Federzinkengrümmler
    Biete hier zum verkauf unseren Grümmler wegen Betriebsaufgabe an. Der Grümmler hat eine Arbeitsbreite von ca. 3,00 m - 3,10 m.
  • Kombination
    Stadl gepflegt, Bj. 1990, Marke: Eigenbau.
  • Sternwalze
    Sehr guter Zustand. Wurde selten verwendet. 2,8 m AB. Standort: Nähe Oberpullendorf.
  • Kreiselegge
    Marke Pegeraro, Breite 3 m, mit Zahnpackerwalze und Gelenkwelle. Telefonisch erreichbar.
  • Gaspardo SP 4 Reihig
    Verkaufe meine Gaspardo SP 4, reihige Einzelkornsämaschine. Farmflex, Beleuchtung, hydr. Spurreißer, Top Zustand.
Interessantes zum Weiterlesen

Austro Diesel stellt neuen Manager für Vertriebsentwicklung vor

Die Austro Diesel GmbH erweitert mit Franz Schuh sein Team. Der neue Manager ist für die Vertriebsentwicklung verantwortlich.

ertl auer ist neuer Schmotzer-Werksvertreter

Schmotzer will seinen Kunden mit dem neuen Vertriebspartner ertl auer gute Fachberatung und flächendeckende Marktpräsenz auch in Österreich bieten.

HE-VA bringt Vorlockerer Combi-Tiller auf den Markt

Mit dem Combi-Tiller erweitert der dänische Bodenbearbeitungshersteller HE-VA sein Programm. Der Vorlockerer arbeitet vor einer Kreiselegge oder Säkombination.

Reifendruck: Boden schonen und Diesel sparen

Den Dieselverbrauch senken, den Fahrkomfort verbessern und vor allem den Boden schützen: Wenn Sie diese Ziele anstreben, dann sollten Sie über einen angepassten Reifendruck oder gar Raupen an Ihren Fahrzeugen nachdenken.

INO Duplex 800 Mulcherkombination im Test

Die Dreifach-Mulchkombination von INO ist für Großflächen prädestiniert. Aber auch mit kleineren Traktoren haben wir auf kleineren Flächen gute Mulchergebnisse erzielt.

Bodendruck: „Wir betreiben flächige Bodenversiegelung.“

Seit 30 Jahren bewirtschaftet Hermann Pennwieser seinen Betrieb biologisch. Der Pionier aus der Gemeinde Schwand in Oberösterreich setzt sich intensiv mit der Bodenfruchtbarkeit auseinander. Im Interview erklärt er, warum die Politik kleinere Betriebe stärker fördern soll.

Regent bringt Update für Sämaschine Seedstar

Für seine Aufbausämaschine Seedstar stellt Regent einige Neuerungen vor. Das neue Bedienterminal Seedtron V2.0 führt den Anwender durch die Maschinen-Einstellung. Zwei LED-Scheinwerfer sorgen für mehr Licht beim Befüllen, Abdrehen und Säen. Zudem hat Regent die Doppelscheibenschare überarbeitet.