Deutsche Milchquotenbörse: Preis und Handelsmenge auf niedrigem Niveau

Im Rahmen der 34. Deutschen Milchquotenbörse, die am 01.07.2011 stattfand, hat sich der Quotenpreis auf einem anhaltend niedrigen Niveau eingependelt. Nur 0,6% der nationalen Referenzmenge über die Börse gehandelt.
Die an der Börse gehandelte Gesamtmenge ist im Vergleich zu den Vorjahresbörsen deutlich gesunken.
Die an der Börse gehandelte Gesamtmenge ist im Vergleich zu den Vorjahresbörsen deutlich gesunken.
Der Bauernverband (DBV) ermittelte einen gewogenen Durchschnittspreis von erneut 7 Cent je Kilogramm. Im Übertragungsgebiet West wechselte die Quote für 9 Cent den Besitzer. Im Übertragungsgebiet Ost betrug der Preis im Schnitt 3 Cent je kg. Im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Börsen ist der Quotenpreis damit bundesweit konstant geblieben. Im gesamten deutschen Bundesgebiet wurden 162.589 t Quote übertragen. Das entspricht einem Anteil von 0,6% an der Menge, die Deutschland als nationales Lieferrecht in diesem Quotenjahr zur Verfügung steht. Die an der Börse gehandelte Gesamtmenge ist im Vergleich zu den Vorjahresbörsen deutlich gesunken. Einen geringeren Wert gab es letztmalig an der Frühjahrsbörse im April 2007. Von der bundesweiten Handelsmenge entfielen 112.240 t auf das Übertragungsgebiet West und 50.349 t auf das Übertragungsgebiet Ost. Verglichen mit der Frühjahrsbörse haben sich die Handelsmengen im Westen mehr als halbiert. Im Osten wurde fast wieder ein neuer Höchststand erreicht. Insgesamt wurden an diesem 34. Börsentermin 173.334 t Milchquote angeboten und 245.914 t Milchquote nachgefragt. Damit ergibt sich ein Nachfrageüberhang in Höhe von 72.580 t, der ungefähr dem an der Frühjahrsbörse entspricht. Die Zahl der Börsenteilnehmer hat sich im Vergleich zum Frühjahr fast halbiert. 87% aller Teilnehmer waren erfolgreich, davon 2.308 Anbieter und 2.235 Nachfrager. Im Durchschnitt der Quotenjahre 2009/2010 und 2010/2011 machte die über die Börse gehandelte Milchquote ungefähr ein Drittel der insgesamt in Deutschland übertragenen Referenzmenge aus. Somit wird der überwiegende Anteil der Lieferrechte außerhalb der Börse übertragen. Die nächste Quotenbörse findet im November 2011 statt.


Autor:
Aktualisiert am: 05.07.2011 08:49
Landwirt.com Händler Landwirt.com User