Deschberger Bio Schneidwerk US 120

Zusammen mit Praktikern hat die Firma Landtechnik Karl Deschberger aus St. Marienkirchen / Schärding ein Schneidwerk für die Unkrautbekämpfung im Biolandbau entwickelt. Wir waren bei den ersten Probefahrten dabei und haben uns ein Bild von der Konstruktion gemacht.
Das Bio-Schneidwerk von Deschberger wurde zur Unkrautbekämpfung im biologischen Ackerbau entwickelt.
Das Bio-Schneidwerk von Deschberger wurde zur Unkrautbekämpfung im biologischen Ackerbau entwickelt.
Johannes Liebl bewirtschaftet einen Ackerbaubetrieb mit Schweinehaltung in Suben. Vor gut einem Jahr hat er sich dazu entschieden, den Betrieb biologisch zu bewirtschaften. Doch der Verzicht auf chemischen Pflanzenschutz brachte zahlreiche Probleme im Ackerbau mit sich: Unkräuter wie Distel, Melde, Ampfer oder Ausfallraps überwucherten das Getreide und bereiteten bei der Ernte massive Probleme. Eine Lösung musste her. Da der chemische Pflanzenschutz nicht mehr ich Frage kam, suchte Johannes Liebl Hilfe im Bereich der Landtechnik. Im Herbst 2009 wendete er sich an seinen Landmaschinenhändler, die Firma Karl Deschberger Ges. m. b. H. & Co. KG in St. Marienkirchen. Dort sah man sich der Herausforderung gewachsen und begann umgehend zu tüfteln.

Die Lösung für das Unkrautproblem stellen wir Ihnen in der Ausgabe 17/2010 unserer Fachzeitschrift DER FORTSCHRITTLICHE LANDWIRT vor.

Autor: Christian Leitner, Zettling

Bildbericht zum Deschberger Bio Schneidwerk US 120


Deschberger Bio Schneidwerk von www.landwirt.com



Weiters in dieser Ausgabe:

  • Fahrbericht Einböck Pneumaticstar PRO
  • Claas Neuheiten
  • Fendt Neuheiten zum Feldtag in Wadenbrunn
  • Neuheiten und Highlights



Aktualisiert am: 02.11.2010 13:50
Landwirt.com Händler Landwirt.com User