Der Weg zum neuen Stall

Neuer Stall – ein Weg in die Zukunft? Wenn Sie in der Planung richtig vorgehen, gemeinsam mit ihrer Familie Ziele setzen und vorausschauend finanzieren, wird der neue Stall ein Erfolg.
Dieser Stall funktioniert – er ist voll, die Kühe fressen oder liegen.
Dieser Stall funktioniert – er ist voll, die Kühe fressen oder liegen.
Experten der Universität Madison im US-Bundesstaat Wisconsin beschäftigen sich sehr intensiv mit dem Stallbau. Sie empfehlen ganz klar, den Stall auf die zukünftigen Bedürfnisse der Kühe abzuleiten. Die Leistungen werden steigen, die Anforderungen der Kühe an den Stall wachsen. Unter diesem Gesichtspunkt ist besonders der Bereich für die Frischabkalber und für die Kühe in den ersten fünf Laktationswochen wichtig. Da die meisten Kuhausfälle rund um die Geburt und in den ersten Wochen nach der Kalbung stattfinden, sollte nach Möglichkeit ein eigener Bereich gefunden werden. Der Stall muss auch so geplant werden, dass er jederzeit erweitert werden kann.

Beratung einholen
Damit der Stallbau den gewünschten Erfolg bringt, sollten im Vorfeld die angeführten Bereiche intensiv erörtert werden. Dazu ist auch Zeit notwendig. Die intensive Planungsphase sollte etwa zwei Jahre vor Baubeginn stattfinden. Je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt und sich selbst aktiv in die Planung einbringt, umso besser wird das Projekt gelingen. Die Mitgliedschaft im Milchvieharbeitskreis ist für alle Stallbauinteressenten zu empfehlen. Sie erhalten wertvolle Fachinformationen, sehen viele Ställe im laufenden Betrieb und können Erfahrungen austauschen. Sie erhalten genau jene Unterstützung, die sie produktionstechnisch und wirtschaftlich einwandfrei geplanten Stall brauchen.

Wenn die volle Begeisterung für die Milchproduktion und die dargestellten Voraussetzungen gegeben sind, wird das Projekt Stallbau auch gelingen.

Damit Ihr Stallbauprojekt zum Erfolg wird, veranstalten die steirischen Milchvieharbeitskreise zwei spezielle Bautage für Milchbauern. Nähere Informationen unter 0316/8050-1378 oder Peter.Lackner@lk-stmk.at.

Autor: Ing. Fritz STOCKER, LK Steiermark, Referent Arbeitskreis Milchproduktion


Autor:
Aktualisiert am: 10.10.2006 14:34
Landwirt.com Händler Landwirt.com User