Der Umstieg auf Holzheizungen und Solaranlagen für Private wird wieder gefördert

10 Mio. Euro stehen heuer privaten Haushalten zur Verfügung um Ihren Ölkessel gegen eine Biomasseheizung zu tauschen.
Der Umstieg von Ölkessel auf Biomassekessel wird heuer wieder mit 1.000,- Euro pro Kessel gefördert.
Der Umstieg von Ölkessel auf Biomassekessel wird heuer wieder mit 1.000,- Euro pro Kessel gefördert.
Die Umrüstung von Öl- auf Biomassekessel wird auch höher wieder vom Bund gefördert. Zustäzlich wird die Errichtung von thermischen Solaranlagen staatlich gestützt.
Dafür stehen insgesamt EUR 10 Mio. zur Verfügung, was den Tausch von 5.000 Ölkesseln und den Einbau von 12.500 Solarthermieanlagen ermöglicht. Die Fördergelder stehen nur privaten Haushalten zur Verfügung.

Was wird gefördert?


Gefördert werden neu installierte Pellets- und Hackgutzentralheizungsgeräte, die einen oder mehrere bestehende Ölkessel ersetzen mit einer Pauschale von 1.000,- Euro. Der Kessel muss der Umweltzeichenrichtlinie entsprechen. Bei Solaranlagen muss die installierte Bruttokollektorfläche mindestens 5 m2 umfassen, die Subvention ist ebenfalls pauschaliert mit 400,- Euro. Eine gleichzeitige Förderung beider Systeme ist möglich.

Antragstellung


Anträge für die Förderungen sind ausschließlich online unter www.holzsolar2012.at möglich. Die Aktion läuft von 17.04. bis 31.12.2012. Der Förderantrag muss vor Beginn der Maßnahme beziehungsweise der Lieferung von Materialien gestellt werden.


Autor:
Aktualisiert am: 18.04.2012 08:40
Landwirt.com Händler Landwirt.com User