Den Schweinestall günstig kühlen

Seit 2009 ist der Rotationszerstäuber Friggy auf dem Markt. Im Sommer des Vorjahres wurde die Wirkung des Kühlsystems bei einem Landwirt-Praxistest überprüft.
Der Zerstäubungskühler Friggy von Mengen & Drees schafft vor allem an besonders heißen Tagen gute Kühleffekte.
Der Zerstäubungskühler Friggy von Mengen & Drees schafft vor allem an besonders heißen Tagen gute Kühleffekte.
Hohe Außentemperaturen lassen in den Sommermonaten die Temperatur in den Stallabteilen stark ansteigen und die Leistungen der Schweine sinken. Ein wichtiger Stallklima-Faktor ist neben der Temperatur die Luftfeuchtigkeit. Optimal sind Werte zwischen 60 und 70 %. Sowohl im Sommer als auch im Winter besteht aber vorwiegend die Gefahr einer zu niedrigen Feuchtigkeit der Stallluft.

Rotationskühlung

Ein sehr günstiges Kühlsystem hat 2009 der deutsche Stallklima-Dienstleister Menken & Drees entwickelt. Der Rotations-Wasserzerstäuber Friggy wird im Zuluftstrom der Lüftungsanlage platziert und vernebelt das Wasser in sehr kleine Tropfen. Laut Hersteller sind 75 % der Tropfen kleiner als 10 μm, was der Tröpfchengröße von Hochdruck-Verdunstungsanlagen entspricht. Dieser Wassernebel wird von der vorbeiströmenden Zuluft aufgenommen und kühlt diese so mittels Verdunstungskühlung um einige Grad ab. Voraussetzungen für eine effiziente Wirkung:

  • Zentraler Zuluftbereich
  • Luftgeschwindigkeit mindestens 2,5 m/s
  • Wasseranschluss ¾ Zoll
  • Elektroanschluss 220 V


Kosten für das Kühlsystem

Bei einem maximalen Wasserdurchsatz von 60 l/Stunde reicht ein Gerät im
Über die Steigleitung wird Wasser angesaugt.
Über die Steigleitung wird Wasser angesaugt.
Sommer für eine Herdengröße von etwa 200 Mastschweinen, 110 Zuchtsauen oder 60 Abferkelbuchten aus. Wird ein Gerät für größere Bestände – etwa für 400 Mastschweine – verwendet, so ist laut Hersteller mit einer etwas abgeschwächten Wirkung zu rechnen. Die Hersteller haben das Gerät weiter optimiert und den 220 V Elektromotor gegen einen 24 V Motor ersetzt, der bürstenlos arbeitet und somit weniger verschleißt. Ein stabilisiertes Netzteil 230/24V gehört jetzt zum Friggy dazu und wird steckerfertig mitgeliefert. Der Wasserzerstäuber kostet mit diversen Steckverbindungen, Überwurfmuttern und einem PE-Schlauch für den Wasseranschluss netto knapp 500 Euro. Ein elektronisches Thermostat (Friggy TT) mit getaktetem Schaltausgang kostet zusätzlich 135 Euro netto und erspart eine manuelle Bedienung des Gerätes, wenn die Wetterbedingungen (z.B.: Gewitter mit Temperatursturz und hoher Luftfeuchtigkeit) für einen Einsatz des Wasserzerstäubers nicht sinnvoll sind.

Rotationszerstäuber „Friggy“ im Praxistest bei drei Schweinemastbetrieben

Beim Praxistest wurden die Effekte des Rotationskühlers auf die Luftfeuchtigkeit und Temperatur gemessen. Ein Betrieb führte die Zuluft
Der Rotationskühler sollte in Zuluftöffnungen abgehängt werden.
Der Rotationskühler sollte in Zuluftöffnungen abgehängt werden.
über die Traufe in eine Zwischendecke, von der sie durch eine Porendecke in das Abteil mit 158 Mastschweinen strömte. Mittels einer Plane wurde künstlich ein zentraler Zuluftbereich geschaffen. Bei diesem Betrieb konnten keine Temperaturänderung, wohl aber ein Anstieg der Luftfeuchtigkeit gemessen werden.

Erheblicher Kühleffekt

Bei den anderen Versuchsbetrieben führte die Zuluft über den Betriebsgang in eine Zwischendecke und von dort über die Porendecke in das Abteil. Der Rotationskühler wurde am Beginn des Ganges platziert. Er musste bei beiden Betrieben die Zuluft von 450 Mastschweinen kühlen. Dieser Wert lag zwar weit über dem vom Hersteller angegebenen Optimalbereich, zeigte aber gleichzeitig die Leistungsfähigkeit des Systems. Während der Einsatzzeit des Kühlsystems konnte die Zuluft im Betriebsgang – je nach Außentemperatur – um 3 bis 4 °C gekühlt werden. Besonders die Effekte auf die Luftfeuchtigkeit waren sehr zufrieden stellend.


Aktualisiert am: 13.05.2011 10:16
Landwirt.com Händler Landwirt.com User