Dänemark: EU-Verordnung zur Gruppenhaltung der Zuchtsauen großteils umgesetzt

Fast 70% der dänischen Schweineproduzenten praktizieren bereits gut zwei Jahre vor Ablauf der Einführungsfrist die ab 2013 EU-weit geforderte Gruppenhaltung trächtiger Sauen.
EU: Verpflichtende Gruppenhaltung der Sauen ab 2013

Dies ergab eine im Mai 2010 u.a. vom Verband der dänischen Land- und Ernährungswirtschaft Danish Agriculture & Food Council durchgeführte Untersuchung. Spätestens im Januar 2013 muss laut EU-Verordnung von 2001 die Gruppenhaltung trächtiger Sauen in allen EU-Ländern umgesetzt sein. Während die EU den Schweineproduzenten ihrer Mitgliedstaaten eine Umstellungsfrist von 12 Jahren einräumte, war ein entsprechendes Gesetz in Dänemark bereits 1998 verabschiedet worden.

EU-Verordnung bereitet dänischen Betrieben keine Probleme

"Der Schutz und das Wohl der Tiere stehen in unseren Betrieben stets obenan. So hatten etwa 10% der dänischen Schweineproduzenten bereits auf Gruppenhaltung ihrer trächtigen Sauen umgestellt, bevor dies gesetzlich verankert wurde", erklärt Nicolaj Närgaard, Leiter des Pig Research Centre im Verband Danish Agriculture & Food Council (DAFC). Wie die von dem DAFC gemeinsam mit Kooperationspartnern im Mai 2010 durchgeführte Untersuchung bestätigte, scheint die fristgerechte Umsetzung der EU-Verordnung in Dänemark kein Problem darzustellen: 68% der Schweineproduzenten haben bereits jetzt, gut zwei Jahre vor dem Stichtag, auf die Gruppenhaltung trächtiger Sauen umgestellt. Mehr als die Hälfte der übrigen Betriebe befinden sich in der Umstellung, haben die entsprechenden Anträge eingereicht bzw. eine neue umweltrechtliche Genehmigung erhalten (Quelle: ISN Deutschland; schweine.net).


Autor:
Aktualisiert am: 29.11.2010 21:51
Landwirt.com Händler Landwirt.com User