DLG Unternehmertage in Würzburg

Zu den DLG-Unternehmertagen am 2. und 3. September 2009 in Würzburg werden mehr als 600 Landwirte und Fachleute der Agrarwirtschaft aus ganz Deutschland erwartet. Zum Thema „In der Krise Kraft entfalten“ wird ein aktuelles Programm angeboten.
Am 2. und 3. September wird die DLG-Tagung im Congress Centrum Würzburg zum Thema "Krise und Konjunktur - wo steht die Agrarwirtschaft?" abgehalten.
Am 2. und 3. September wird die DLG-Tagung im Congress Centrum Würzburg zum Thema "Krise und Konjunktur - wo steht die Agrarwirtschaft?" abgehalten.
Die DLG-Unternehmertage (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) am 2. und 3. September 2009 in Würzburg werden erneut zum großen Treffpunkt der deutschen Agrarbranche. Im Rahmen der großen Vortragsveranstaltung stehen am 2. September ab 13.30 Uhr zunächst die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise auf die Volkswirtschaft sowie die zu erwartenden Folgen für die Weltwirtschaft und für die Agrarwirtschaft im Fokus. Hierzu wird der Chefanalyst der Bremer Landesbank Folker Hellmeyer Stellung nehmen.

Betriebswirtschaft, Ackerbau, TierhaltungWie Konzepte erfolgreicher Betriebsführung in stürmischen Zeiten aussehen können, zeigt anschließend Christian Stockinger, Leiter des Instituts für Ländliche Strukturentwicklung, Betriebswirtschaft und Agrarinformatik der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft in München, auf. Konzepte aus der Praxis runden den Vortragsteil ab: Thomas Tiedemann aus Katzenow in Mecklenburg-Vorpommern wird unter dem Thema „Risiken managen, Investitionen umsetzen“ Konzepte für den Ackerbau, Claudia Müller aus Wächtersbach in Hessen unter dem Thema „Diversifizierung statt Spezialisierung - mehr Sicherheit als Risiko“ Konzepte für die Milchviehhaltung und Peter Seeger aus Otzberg in Hessen unter dem Thema „Investieren in der Krise“ Möglichkeiten der konsequenten Betriebsentwicklung für die Schweinehaltung präsentieren.

Vertiefung in ArbeitskreisenEröffnet werden die DLG-Unternehmertage von DLGPräsident Carl-Albrecht Bartmer und vom Präsidenten der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft Jakob Opperer. Am Nachmittag werden die angesprochenen Themen in drei parallel stattfindenden Arbeitskreisen zusammen mit erfahrenen Praktikern und hochkarätigen Vertretern aus Industrie, Wissenschaft und Beratung vertieft.

PodiumsdiskussionDie schon traditionelle Podiumsdiskussion am 3. September, in diesem Jahr zum Thema „Markttrends im Herbst 2009/Frühjahr 2010“, wird wieder große Beachtung bei Landwirten und ihren Marktpartnern finden. Im Rahmen eines Impulsreferates analysiert Jörg Weinhausen von der Rabobank International aus Frankfurt am Main die Agrarmärkte in der Wirtschaftskrise und leitet daraus Trends und Konsequenzen ab. Fachleute aus Praxis und Industrie gehen anschließend der spannenden Frage nach, wo sich Erzeuger- und Betriebsmittelpreise einpendeln werden.

Die Junge DLGZum Auftakt der diesjährigen Unternehmertage führt die Junge DLG am 2. September bereits um 10.00 Uhr eine öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltung durch, die unter dem Thema „Wie weit ist zu weit?“ steht. Dahinter verbirgt sich die Frage nach dem optimalen Logistikmanagement im landwirtschaftlichen Betrieb und im Lohnunternehmen. Veranstaltungsort der DLG-Unternehmertage 2009 ist das Congress Centrum Würzburg. Die Tagungsgebühr beträgt 50 EUR und wird am Veranstaltungsort erhoben. DLGMitglieder haben freien Eintritt. Aus organisatorischen Gründen wird um eine vorherige Anmeldung gebeten, die auch online unter www.dlg.org/unternehmertage möglich ist. Eine Liste mit ausgewählten Hotels in Würzburg ist unter www.agrar-reisen.de zu finden.

Interessenten erhalten das Veranstaltungsprogramm der DLG-Unternehmertage 2009 bei der DLG, Tel. 069/24788-210 bzw. -205, Fax 069/24788-116 oder E-mail: info@DLG.org.

Ausführliche Informationen sind auch dem Internet unter www.DLG.org/unternehmertage zu entnehmen.


Autor:
Aktualisiert am: 04.08.2009 09:04
Landwirt.com Händler Landwirt.com User