DLG Tests: Unabhängig und neutral

Seit 125 Jahren testet die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) Landtechnik und Betriebsmittel. Mit dem neuen Kompetenzzentrum wurde noch mehr in Prüfstände und Messtechnik investiert
DLG-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke über die Testmethoden der DLG.
DLG-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke über die Testmethoden der DLG.
„Das Testen von Technik ist eine Kernaufgabe der DLG“, so Dr. Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der DLG. Um den Anforderungen und Wünschen der Landwirte weiter gerecht zu werden, wurden in den letzten Jahren einige Maßnahmen und Investitionen getätigt. Der erste Schritt war die Konzentration der Testaktivitäten in dem Kompetenzzentrum in Groß-Umstadt. Dort wurden auch neue Prüfstände errichtet und die Messtechnik modernisiert. Die Investitionssumme betrug rund 5 Mio. Euro. „Damit sind gute Vorraussetzungen geschaffen, um uns als führendes Testzentrum weiter zu etablieren“, so Dr. Grandke.

Zusammenarbeit mit Firmen und Landwirten
Über 400 verschiedene Hersteller arbeiten inzwischen mit dem DLG Testzentrum zusammen. Aber auch Landwirte schätzen die Testergebnisse. Charakteristisch für die Tests ist, dass nicht bewertet, sondern versucht wird mit neuesten Testmethoden, realistische, vergleichbare Daten zu erzeugen. Die Entscheidung über die Investition trifft der Landwirt dann selbst.
Mittlerweile stehen den Landwirt über 1.500 Testberichte in der DLG-Datenbank zur Verfügung. Dass „Aus der Sicht der Landwirte und unserer Mitglieder sind wir sicher, dass der Bedarf an Testergebnissen weiter steigen wird“, zeigte sich Dr. Grandke überzeugt.

Mehr über die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft)


Aktualisiert am: 21.05.2010 12:34
Landwirt.com Händler Landwirt.com User