Claas Arion 430 CIS im Praxistest

Der Arion 400 ist das Einstiegsmodell in die Mittelklasse von Claas. Diese Traktoren wurden für einen gemischten Einsatz konzipiert. Im Praxistest stand das Top-Modell, der Arion 430 CIS, mit einer Nennleistung von 115 PS.
Der Claas Arion 430 hat sich im Test als exzellenter Allrounder präsentiert.
Der Claas Arion 430 hat sich im Test als exzellenter Allrounder präsentiert.
Bei Claas heißen die Mittelklassetraktoren Arion. Insgesamt tragen drei Baureihen im Leistungsbereich von 90 bis 150 PS diese Bezeichnung. Dabei gibt die Bezifferung Auskunft über ihre Leistung. Neben der Leistung unterscheiden sich die verschiedenen Baureihen der Serie Arion unter anderem auch durch verschiedene Ausstattungsmerkmale. Die drei Traktoren Arion 400 sind die Einstiegsmodelle in die Arion-Serie. Sie haben eine Nennleistung von 90 bis 115 PS und sind laut Claas durch ihre Ausstattungsvarianten besonders gut für gemischte Betriebe geeignet.

Motor von DPS
Angetrieben wird der 400er-Arion von einem Motor von Deere Power System (DPS). Bei diesem 4,5 Liter großen 4-Zylinder-Motor handelt es sich um die einfache Ausführung von DPS. Das heißt, dass er zwar eine Common-Rail-Einspritzanlage hat, aber auf die 4-Ventil-Technik und die externe Abgasrückführung mit variablem Turbolader verzichtet. Diese Ausführung bleibt dem größeren Modell, nämlich dem Arion 500, vorbehalten. Der Arion 430 CIS hat eine Nennleistung von 85 kW/115 PS. Zusätzlich kann der Traktor in der Ausführung CIS weitere 15 PS elektronisch mobilisieren. Diese stehen dem Traktor in den beiden schnellen Gang-Gruppen, bei Zapfwellenarbeiten, aber auch bei Hydraulikarbeiten zur Verfügung. Auf dem Zapfwellenprüfstand der ART Tänikon brachte der Arion 430 CIS eine Nennleistung von 80 kW/108,7 PS. Die Konstantleistung betrug 400 U/min. Somit hat der Arion bei einer Motordrehzahl von 1.800 U/min immer noch die gleiche Leistung wie bei Vollgas. Die Maximalleistung an der Zapfwelle lag bei 82,9 kW/112,6 PS bei einer Motordrehzahl von 2.000 U/min. Das maximale Drehmoment von 453 Nm erreichte der Arion bei 1.500 U/min. Das Anfahrmomentlag bei 115 %. Das sind alles insgesamt gute Leistungswerte.

Über alle weiteren Testergebnisse dieses Traktortests informieren wir Sie in der Ausgabe 17/2011 unserer Fachzeitschrift „Der fortschrittliche Landwirt“.

Aktualisiert am: 23.08.2011 09:39
Landwirt.com Händler Landwirt.com User