China und Neuseeland unterzeichnen Milch-Kooperationsabkommen

China und Neuseeland wollen ihre Zusammenarbeit in der Milchproduktion verstärken. Die Landwirtschaftsminister beider Länder, Han Changfu und David Carter, unterzeichneten dazu heute in Peking ein entsprechendes Kooperationsabkommen.
Die chinesische Investment- Gesellschaft Natural Dairy Holdings will Milchviehbetriebe, Boden und Verarbeitungskapazitäten in Neuseeland kaufen.
Die chinesische Investment- Gesellschaft Natural Dairy Holdings will Milchviehbetriebe, Boden und Verarbeitungskapazitäten in Neuseeland kaufen.
Die Übereinkunft soll den sogenannten Milchdialog formalisieren, ein bilaterales Forum zum regelmäßigen Meinungsaustausch zwischen den Regierungen und Wirtschaftsbeteiligten. Neuseelands Agrarminister Carter bereist derzeit in Begleitung einer Delegation die Innere Mongolei und die im Nordosten an das autonome Gebiet angrenzende Provinz Heilongjiang. In dieser geografischen Region liegt ein Schwerpunkt der chinesischen Milchwirtschaft.

Fonterra hat Standort in Peking
Die Volksrepublik ist Neuseelands zweitgrößter Handelspartner. Die neuseeländische Molkereigenossenschaft Fonterra unterhält in der Nähe von Peking einen Standort. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass die chinesische Investment-Gesellschaft Natural Dairy (NZ) Holdings für umgerechnet bis zu EUR 780 Mio. Milchviehbetriebe, Boden und Verarbeitungskapazitäten in Neuseeland kaufen will. (aiz)


Aktualisiert am: 31.03.2010 22:27
Landwirt.com Händler Landwirt.com User