Cercospora bei Zuckerrübe bekämpfen

Bei der Bekämpfung von Cercospora ist es notwendig, neue Wege zu gehen. Schadschwellen sind nicht aussagekräftig. Das Internetportal www.warndienst.at gibt wertvolle Informationen zum richtigen Behandlungszeitpunkt.
Sobald die Farbe der Laufleiste unter den Infektionstagen rot wird, ist eine Fungizidanwendung unverzüglich notwendig.
Sobald die Farbe der Laufleiste unter den Infektionstagen rot wird, ist eine Fungizidanwendung unverzüglich notwendig.
Sehr zeitige und geballte Infektionsperioden von Juni bis in den September hinein haben 2012 optimale Bedingungen für Cercospora geschaffen. Ein starker Befall auf vielen Rübenflächen und Ertragsverluste von bis zu 30 % waren die Folge.
Zu späte Erstbehandlungen, zu große Spritzabstände oder eine unzureichende Applikationstechnik waren vielfach die Gründe für die schlechte Wirkung. Untersuchungen auf die Wirksamkeit der Fungizide ergaben zudem eine verminderte Leistungsfähigkeit. Eine Änderung der Bekämpfungsstrategie ist notwendig, um die Cercospora gut bekämpfen zu können.

Schadschwellen ade
Gehäufte Infektionstage führen zu einem rasanten Befallsanstieg. Dieser kann bei Sichtbarwerden der ersten Symptome nicht mehr bekämpft werden. Ein Befall wird nämlich erst rund zwei Wochen nach der Infektion sichtbar.
Das Prognoseprogramm proPlant auf www.warndienst.at zeigt gebietsspezifisch die Tage mit optimalen Infektionsbedingungen
für Cercospora mit einem roten oder gelben Punkt an. Neu ist eine „Spritzstartempfehlung“ in Abhängigkeit von den feldspezifischen Risikofaktoren, die der Anwender auswählen muss. Sobald die Farbe der Laufleiste unter den Infektionstagen ROT wird, ist eine Fungizidanwendung unverzüglich notwendig (siehe Bild).
Neu ist auch ein „Spritzabstandsrechner“ wie beim Kartoffelwarndienst, der in Abhängigkeit von der Witterung die Wirkungsdauer des eingesetzten Fungizides berechnet und anzeigt. Sobald die Wirkung endet und wieder Infektionswetter herrscht, sollte die Folgespritzung infektionsnah erfolgen.

Cercosporabekämpfung bei Infektionsbeginn wichtig
Nur eine rechtzeitige und infektionsnahe Cercosporabekämpfung vor dem Sichtbarwerden der ersten Symptome kann die Wirkung und Rentabilität der Fungizidanwendung optimieren. Dieses Prognoseprogramm kann Ihnen dabei helfen.

Autor: Johannes ORTMAYR, Bayer CropScience Österreich, Wien

Einen ausführlichen Fachartikel mit weiteren detaillierten Informationen können Sie in der Fachzeitschrift Der fortschrittliche Landwirt (Ausgabe 13/2013) lesen.

Aktualisiert am: 06.06.2013 11:18
Landwirt.com Händler Landwirt.com User