Case IH rüstet Farmlift-Teleskoplader auf

Case IH rüstet seine Teleskoplader der Farmlift-Serie auf. Bei den Modellen 633, 636 und 737 hat der Hersteller die Hubkraft erhöht. Neu sind zudem das Getriebe, zwei Schmiersysteme und mehr Komfort in der Kabine.
Die Farmlift-Teleskoplader von Case IH sind zur Saison 2019 mit einer Reihe an Neuerungen verfügbar. (Foto: Hersteller)
Die Farmlift-Teleskoplader von Case IH sind zur Saison 2019 mit einer Reihe an Neuerungen verfügbar. (Foto: Hersteller)
Der Farmlift 633 verfügt jetzt über eine Hubkraft von 3.300 kg, während der 636 eine maximale Hubkraft von 3.600 kg erreicht. Beide heben maximal 6 m hoch. Der Farmlift 737 mit 7 m Hubhöhe erreicht nun eine maximale Hubkraft von 3.700 kg. Der Farmlift 742 mit 7 m/4.200 kg und der Farmlift 935 mit 9,1 m/3.500 kg bleiben bezüglich Hubkraft unverändert. Case IH spendiert der Farmlift-Baureihe zwei neue Getriebe mit manueller oder automatischer Schaltung und bis zu 40 km/h Höchstgeschwindigkeit. Für alle Modelle ist zudem eine automatische Lenkausrichtung verfügbar. Weiters ist für das Anschließen von Anbaugeräten, die eine Zusatzhydraulik erfordern, ein neuer Druckentlastungsschalter erhältlich.

Zwei Schmiersysteme und mehr Kabinenkomfort
Neu sind auch die zwei Optionen für ein automatisches Schmiersystem. Die erste Option ist eine elektronisch gesteuerte Pumpe für die Schmierung von Chassis, Achse, Anlenkpunkt und Zylinder des Auslegers. Bei der zweiten Option handelt es sich um eine hydraulisch betriebene Schmierpumpe, die sich am Hubarmkopf befindet und alle Bewegungspunkte des Auslegers schmiert. In der Kabine der Farmlift Teleskoplader sorgen nun ein neuer Luftsitz sowie eine verstellbare Lenksäule für mehr Komfort.

Zur Homepage von Case IH

Aktualisiert am: 07.12.2018 21:50
Landwirt.com Händler Landwirt.com User