Case IH Optum CVX, der Magnum-starke Puma

Kategorien zum Thema: Landmaschinen Landtechnik Top
Case IH verstärkt mit der neuen Traktorserie Optum CVX sein Angebot im oberen Leistungssegment. Der neue ist flink wie der Puma und stark wie der Magnum. Anfang September konnten wir eine Probefahrt machen.
Die beiden neuen Traktoren in der Case IH Familie werden ab Ende dieses Jahres in St. Valentin vom Band laufen.
Die beiden neuen Traktoren in der Case IH Familie werden ab Ende dieses Jahres in St. Valentin vom Band laufen.
Grundsätzlich ist Case IH im Leistungsbereich über 200 PS gut aufgestellt: Da gibt es einerseits den flinken Puma mit einer Nennleistung von bis zu 240 PS. Auf der andern Seite steht der bärenstarke Magnum, der den Bereich zwischen 250 und 380 PS Nennleistung abdeckt. Der Magnum ist ein mächtiges Stück Stahl, das in erster Linie für die schwere Bodenbearbeitung auf den weiten Flächen Amerikas geschaffen wurde. Europäische Landwirte und Lohnunternehmer haben vielseitigere Ansprüche an einen Traktor in dieser Leistungsklasse.
Der Traktor sollte die Vielseitigkeit des Pumas und die Stärke des Magnum vereinen. Diesen Spagat soll die neue Optum Baureihe schaffen, die im CNH Werk St. Valentin vom Band laufen wird. Auf der Agritechnica in Hannover wird sie erstmals der breiten Öffentlichkeit gezeigt.

Der neue Optum präsentiert sich mit einer schwungvoller Linienführung und LED-Beleuchtung.
Der neue Optum präsentiert sich mit einer schwungvoller Linienführung und LED-Beleuchtung.
Zwei Modelle
Die neue Baureihe umfasst zwei Modelle: den Optum 270 CVX und den Optum 300 CVX. Beide werden von einem 6,7 Liter NEF-Motor von FPT Industrial angetrieben. Dieser liefert bei einer Nenndrehzahl von 2.100 U/min eine Leistung von 199 kW/270 PS bzw. 221 kW/300 PS. Das 300er Topmodell erreicht die Höchstleistung von 313 PS bei 1.800 U/min. Der kleinere hat eine Maximalleistung von 288 PS.

Nur stufenlos
Beim Getriebe setzt Case IH bei beiden Modellen auf eine stufenlose Kraftübertragung. Es wird das gleiche leistungsverzweigte Getriebekonzept mit Doppelkupplungen wie beim Puma verbaut. Das Getriebe wird im belgischen CNH-Werk Antwerpen gebaut. Neben der Hardware hat der Optum auch eine ähnliche Software wie der Puma und erlaubt somit auch die gleichen Fahrstrategien.
Beim Optum verzichtet Case IH auf eine konventionelle Handbremse und setzt dafür auf eine durch Federkraft betätigte und hydraulisch gelöste Parkbremse.

Der neue einstufige variable Turbolader soll das Ansprechverhalten des Motors im unteren Drehzahlbereich verbessern.
Der neue einstufige variable Turbolader soll das Ansprechverhalten des Motors im unteren Drehzahlbereich verbessern.
Verschiedene Zapfwellen
Neben einer 4-fach-Zapfwelle im Heck gibt es jetzt auch auf Wunsch eine Front-Zapfwelle mit zwei Drehzahlen: 1.000 U/min und eine 1.000er Sparzapfwelle. Die Drehzahlen werden elektronisch gewechselt. Eine Kupplung an der Eingangswelle reduziert Wirkungsgradverluste. Der Zapfwellenstummel ist auswechselbar: Zum serienmäßigen Stummel mit sechs Keilen ist optional auch ein 21er-Stummel erhältlich.

Leistungsstarke Hydraulik
Auch bei der Hydraulikleistung hat Case IH aufgerüstet: Die Standardpumpe fördert 165 Liter Öl pro Minute. Gegen Aufpreis gibt es auch eine 220 Liter-Pumpe. Schnellkuppler-Unterlenker der Kat. III sind Standard für das Heckhubwerk, das eine durchgehende Hubkraft von 10.299 kg erreicht. Maximal stemmt der Optum nach eigenen Angaben 11.058 kg.

Bequemer Arbeitsplatz mit vielen Sitzoptionen: 15° Schwenkbereich, Heizung, Belüftung, Textil- oder Lederbezug.
Bequemer Arbeitsplatz mit vielen Sitzoptionen: 15° Schwenkbereich, Heizung, Belüftung, Textil- oder Lederbezug.
Gefederte Kabine
Bei der Kabine setzt Case IH auch beim Optum auf das bewährte 4-Pfosten-Kabinenkonzept des Pumas. Auch die Bedienung erhielt für ihren intuitiven Aufbau in der Vergangenheit immer viel Lob. Also kein Grund sie zu ändern! Dafür ist der Fahrerstand serienmäßig mit einer Kabinenfederung ausgestattet. Ebenfalls umfangreich sind die Sitzoptionen, wobei selbstverständlich auch der Dual Motion-Fahrersitz von Grammer mit schwenkbarer Kopfstütze erhältlich ist.

Made in Austria
Die beiden neuen Traktoren in der Case IH Familie werden ab Ende dieses Jahres in St. Valentin vom Band laufen. Sie haben trotz ihres hohen Leistungspotenziales kompakte Abmessungen und könnten daher sowohl bei der Grünlandernte als auch auf dem Acker gefragt Partner sein.

Kostenloses Probeheft Ausgabe 18/2015 mit Fahrbericht Case IH Optum CVX bestellen.

Aktualisiert am: 04.09.2015 08:55
Landwirt.com Händler Landwirt.com User