COUGAR - ein Mäher mit völlig neuen Dimensionen/Visionen

Nichts für Österreich? Hatten wir uns im ersten Moment auch gedacht, bis wir mit Lohnunternehmer Josef Altenbuchner in Ach (OÖ) und seinen Kunden diskutierten und eines Besseren belehrt wurden.
Die Mähqualität ist sehr gut, die Bodenanpassung hervorragend. Es gibt keine Probleme mit Fahrspuren, weder auf trockenen noch auf nassen Flächen.
Die Mähqualität ist sehr gut, die Bodenanpassung hervorragend. Es gibt keine Probleme mit Fahrspuren, weder auf trockenen noch auf nassen Flächen.
Die Mähtechnik ist rasch erklärt und stellt gleichzeitig das Herzstück der Maschine dar. Fünf Mähwerke sind kombiniert. Die bekannte Dreifachkombination aus der Serie Disco 8550 C befindet sich im Frontanbau. Zusätzlich sind auf zwei beidseitigen Auslegern noch zwei weitere Mähwerke, alle mit Zinkenaufbereiter kombiniert. Die Mähaufbereiter sind es auch, die einen nachfolgenden Zettvorgang bei der Silageernte in der Regel nicht mehr notwendig machen. Insgesamt sind es 35 Mähscheiben, die für die oft gelobte gute Mähqualität sorgen. Hinter der Mähqualität verbirgt sich im Wesentlichen die hydropneumatische Entlastung aller Mähwerke. Sie lassen sich einzeln mit dem gewünschten Auflagedruck beaufschlagen bzw. den jeweiligen Bodenverhältnissen anpassen. Das ist auch der Grund dafür, dass der Mährieseauch auf unebenen Oberflächen ein sehr gutes Ergebnis erzielen kann

Der Claas Cougar hat zweifelsohne eine neue Dimension in der Grünlandfutterente eröffnet. In nur zwei Jahren hat es Claas geschafft mit einem neuen Großflächenmäher serienmäßig auf den Markt zu kommen. Mit den 14 m Mähbreite werden in der Praxis 13 bis 15 ha/h gemäht, unter optimalen Bedingungen sogar wesentlich mehr. Die extrem gute Bodenanpassung – hydropneumatische Mähwerksentlastung einzeln gesteuert – die beachtliche Wendigkeit und die überraschend hohe Hangtauglichkeit lassen einen weiteren großflächigen Einsatz auch in Österreich erwarten. Allerdings verlangt es logistische Meisterleistungen seitens der Anbieter, wenn 2.000 bis 2.500 ha pro Saison gemäht werden sollen. Zwischen 22 und 26 €/ha ist für die Mäharbeit zu kalkulieren.

Autor: DI Alfred PÖLLINGER, HBLFA Raumberg-Gumpenstein


Aktualisiert am: 11.04.2006 17:05
Landwirt.com Händler Landwirt.com User