Burgenländischer Landesobstbautag

Die Gesamtwertschöpfung des burgenländischen Obstbaus liegt bei jährlich rund 28 Millionen Euro, das entspricht 7 % der Gesamtwertschöpfung der Land- und Forstwirtschaft im Burgenland.
„Dass die Produkte des heimischen Obstbaues in unseren Supermärkten immer häufiger nachgefragt werden, beweist die hervorragende Qualität“, ist sich der burgenländische LR Werner Falb-Meixner sicher.
„Dass die Produkte des heimischen Obstbaues in unseren Supermärkten immer häufiger nachgefragt werden, beweist die hervorragende Qualität“, ist sich der burgenländische LR Werner Falb-Meixner sicher.
Edelobstanlagen und Streuobstwiesen gehören zum charakteristischen Landschaftsbild des Burgenlands und haben große wirtschaftliche Bedeutung sowohl für die Bauern als auch für den Tourismus. Über 2.400 Betriebe bewirtschaften 1.700 ha Streuobst- und knapp 1.000 ha Edelobstanlagen. „Das hervorragende, gesunde Obst und seine Verarbeitungsprodukte leisten auch einen wichtigen Beitrag zum positiven Image des Burgenlands“, erklärt Landesrat Werner Falb-Meixner anlässlich des burgenländischen Landesobstbautages in Neusiedl bei Güssing.

Obstbau schafft Einkommen für 600 Betriebe
Im Burgenland betreiben knapp 600 Betriebe auf einer Fläche von knapp 1000 Hektar Erwerbsobstbau, zusätzlich stehen ca. 1.700 ha Streuobstwiesen für die Obstproduktion zur Verfügung. Großes Augenmerk wird auf ökologische Produktion gelegt, ein Großteil der Flächen wird nach den Kriterien des Umweltprogramms der Landwirtschaft (ÖPUL) bewirtschaftet. Nur beste Ausgangsware wird von den Handels- und Verarbeitungsbetrieben angenommen, um letztendlich auch ein exzellentes Verarbeitungsprodukt zu ergeben.

Streuobstwiesen als wertvolle Bereicherung der Landschaft
Entscheidende Unterstützung bei der Erhaltung der Streuobstbestände kommt aus Mitteln des ÖPUL-Umweltprogramms. Die Bewirtschaftung der Streuobstwiesen wird jährlich mit 650.000 Euro über das ÖPUL- und den Landschaftspflegefonds gefördert. Über das Streuobstwiesen - Nachpflanzprojekt wurden in den letzten Jahren landesweit 36.000 Bäume alter, bodenständiger Obstsorten ausgepflanzt und dadurch ein wesentlicher Beitrag zur Erhaltung unserer typischen Kulturlandschaft geleistet.


Autor:
Aktualisiert am: 08.03.2010 15:14
Landwirt.com Händler Landwirt.com User