Bundesfleischrinderschau: 240 Tiere aus 15 Rassen

Es wird ein heißer Kampf um den Bundessiegertitel. Die diesjährige Bundesfleischrinderschau von 7. - 8. September 2013 steht unter dem Motto "25 Jahre Fleischrinderzucht in Österreich" und wird im Rahmen der Rieder Messe präsentiert.
Die Fleischrinderzucht in Österreich hat sich rasant entwickelt. Allein in den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der Herdebuchkühen verdoppelt und die Zahl der Stierkörungen verdreifacht.

240 Tiere aus 15 Rassen
Bei der 8. Bundesfleischrinderschau am 7. und 8. September werden 240 Tiere von 15 verschiedenen Rassen um die begehrten Bundessiegertitel kämpfen. Als Preisrichter fungieren Gernot Pohl, Abteilungsleiter Fleischrinder Rinderzuchtverband Sachsen-Anhalt und Rainer Tornow, Zuchtinspektor für Fleischrinder bei der Rinderproduktion Berlin-Brandenburg.

Buntes Schaubild sämtlicher Rassen wird geboten
Die gesamte Rassen-Palette wird vertreten sein und für ein buntes Schaubild sorgen. Folgende Rassen werden ausgestellt: Angus, Aubrac, Blonde d´Aquitaine, Charolais, Fleckvieh, Galloway, Limousin, Murbodner, Pinzgauer, Pustertaler Sprinzen, schottisches Hochlandrind, Tiroler Grauvieh, Tuxer, Waldviertler Blondvieh und Weiß-Blaue Belgier.

Bundesfleischrinderschau 7. - 8.9.2013, Rieder Messe.
Informationen: www.fleischrinder.at

Aktualisiert am: 21.08.2013 09:58
Landwirt.com Händler Landwirt.com User