Bündeln – verhandeln - streiken

Gespräch mit dem Obmann der IG-Milch, Ewald Grünzweil, über Motive und Ziele.



Obmann Ewald Günzweil ist einerseits stolz auf das Erreichte, andererseits spürt er den Druck der Verantwortung.
Obmann Ewald Günzweil ist einerseits stolz auf das Erreichte, andererseits spürt er den Druck der Verantwortung.
Landwirt“: Herr Grünzweil, die IG-Milch, deren Obmann Sie sind, ist heute in aller Munde. Was waren die ursprünglichen Gründe, die zur Gründung der Interessensgemeinschaft führten?



Grünzweil: Es ist eine Ehre für mich, und ich danke für die Möglichkeit, etwas über unsere junge Organisation zu erzählen. Die IG-Milch fußt auf 2 Kundgebungen vor Supermärkten, am 12./13.März 2004, wo sich über 1500 Bäuerinnen und Bauern gegen die Verschleuderung von Milch (54 Cent/Liter) gewehrt haben. Und aus diesen Protestkundgebungen entstand der Verein österreichischer Grünland- und Rinderbauern, kurz IG-Milch, der übrigens am 11.12.2005 in St. Georgen in der Attergauhalle seine Jahreshauptversammlung hat. Dazu möchte ich alle Mitglieder und interessierte Bäuerinnen und Bauern recht herzlich einladen.


Autor:
Aktualisiert am: 21.11.2005 14:05

Landwirt.com Händler Landwirt.com User