Biomassehof Waldstein eröffnet

70 Bauern mit insgesamt 2000 ha Wald aus dem Norden von Graz haben sich im März dieses Jahres zusammengeschlossen, um mit Sitz in Übelbach auf einem Gelände des Grafen Liechtenstein einen Biomassehof zu errichten. Jetzt gab es die offizielle Eröffnung.
Forstdirektor DI Stefan Zwettler (links) gratuliert Obmann Johann Hofer und Geschäftsführer Sigfried Luef (rechts) zum Projekt Biomassehof Waldstein.
Forstdirektor DI Stefan Zwettler (links) gratuliert Obmann Johann Hofer und Geschäftsführer Sigfried Luef (rechts) zum Projekt Biomassehof Waldstein.
Das vom Waldverband Steiermark koordinierte Projekt ARGE Biomassehof Waldstein will das Angebot an bäuerlicher Biomasse, vor allem an Brennholz und Hackschnitzeln im nördlichen Grazer Raum bündeln. Die zentrale gemeinsame Erzeugung und Vermarktung soll helfen, eine einheitlich hohe Qualität zu erzeugen, die aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage in den nächsten Jahren auch problemlos absetzbar sein müsste. Am Biomassehof Waldstein lagern derzeit schon 2500 fm Energieholz, 600 rm sind bereits fertig aufgearbeitet. Die Bauern, die Anteile zu je 500 Euro am Projekt gezeichnet haben, wollen in nächster Zukunft in eine Lagerhalle und in eine Brückenwaage investieren, um trockenes Holz erster Qualität anbieten und um das Holz nach Gewicht ein- und verkaufen zu können.

Waldbauerntag anläßlich Eröffnung

Anläßlich der Eröffnung des Projektes fand der Steirische Waldbauerntag 2006 in Verbindung mit einer Bioenergiemesse am Gelände des Schlosses Waldstein statt. Der anhaltend steigende Holzpreis sorgte beim Landeswaldbauerntag für eine positive Grundstimmung. Ziel der heimischen Forstwirtschaft, vor allem des Kleinwaldes, solle es in nächster Zeit sein, die Wälder nachhaltig zu nutzen, um die von den Holzverarbeitern eingeforderte Holzmobilisierung zu gewährleisten.


Aktualisiert am: 06.10.2006 09:07
Landwirt.com Händler Landwirt.com User