BioFach Nürnberg: Appetit auf Bio hält an

43.669 Fachbesucher strömten vom 17.bis 20. Februar auf das Messegelände in Nürnberg zu BioFach und Vivaness, dem jährlichen Branchentreff des globalen Bio-Marktes.
Messerundgang mit Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz; Bernd A. Diederichs (links), Geschäftsführer; Udo Funke (rechts), Projektleiter; beide NürnbergMesse
Messerundgang mit Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz; Bernd A. Diederichs (links), Geschäftsführer; Udo Funke (rechts), Projektleiter; beide NürnbergMesse
Die Internationalität des Besuchs lag erneut bei 38 %, die Fachbesucher reisten aus 121 Ländern an: nach Deutschland vor allem aus Österreich, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Polen und der Schweiz. 2.557 Aussteller, zwei Drittel davon international, kamen aus 84 Ländern. Dabei neben Deutschland mit 823 Herstellern traditionell stark vertreten: Italien (385), Frankreich (175), Spanien (173), Österreich (103) und die Niederlande (82). 86 % der BioFach-Aussteller erwarten ein gutes Nachmesse-Geschäft.

Öko-Trend ist ungebrochen
„Der Bio-Markt bot der Krise die Stirn. Die vergangenen vier Messetage bewiesen: Diese Branche hat sich ihren Schwung bewahrt. Der Trend zu Bio und einem ökologisch nachhaltigen Konsum ist ungebrochen. Zeiten langsameren Wachstums bieten Gelegenheit zur Standortbestimmung und zur Erarbeitung gemeinsamer Zukunftskonzepte, beste Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung des Marktes, aber auch seines jährlichen Branchentreffs. Besonders gefreut haben wir uns über die große politische und mediale Aufmerksamkeit für Organic+Fair, das Thema des Jahres 2010“, so Claus Rättich, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse.

Traumpaar der BioFach 2010: Organic + Fair
Immer mehr Kunden richten ihr Konsumverhalten an Qualität und Werten aus. Bio ist dabei die Basis, faire Produktions- und Handelsbedingungen sind weitere wichtige Aspekte. Das Messe-Duo BioFach und Vivaness stand 2010 ganz im Zeichen von Organic+Fair. 51 Aussteller aus 14 Ländern und rund 100 Produktpräsentationen bildeten das Thema des Jahres in seiner ganzen Vielfalt ab.
In 180 Veranstaltungen nutzten erneut über 8.000 Teilnehmer den BioFach-Kongress sowie sechs Sonder-Foren, um sich über den Markt besonders unter den Gesichtspunkten Fairness und Nachhaltigkeit auszutauschen. Allein das Fair & Ethical Trade Forum fand rund 750 interessierte Zuhörer.

Bio-Wein: Internationaler Branchentreff für Bio-Winzer etabliert
Auch 2010 präsentierten Winzer aus aller Welt wieder ihre Erzeugnisse aus ökologischem Anbau auf dem Branchentreff für Weinkenner. Mit dabei 269 Aussteller aus 24 Ländern, davon 61 aus Deutschland. Internationaler Spitzenreiter war Italien (78) gefolgt von Spanien (49), Frankreich (37) und Österreich (14).
2010 erstmals verliehen wurde der Internationale Weinpreis MUNDUSvini BioFach, bei dem sich insgesamt 622 Bio-Weine aus 19 Ländern dem kritischen Urteil einer international besetzten Expertenjury stellten. Insgesamt wurden 220 Medaillen vergeben. Die angestellten Weine aus Öko-Anbau erzielten fünf Mal Großes Gold, 70 Mal Gold und 145 Mal Silber.

Textil: grün, ökologisch, fair und ethisch korrekt
Zur zweiten Auflage der Textil-Area 2010 überzeugten 47 Aussteller die internationalen Fachbesucher – neben stilvollem und puristischem Ambiente und einer Vielzahl an Neukreationen – mit einer weiteren Attraktion: Mehrmals täglich fanden Modenschauen auf einem Laufsteg der Textil-Area in Halle 8 statt. Öko-Fashion- und Naturtextil-Begeisterten präsentierten die Aussteller aus insgesamt 13 Ländern ihre Kollektionen. Erstmals dabei: Dänemark, Großbritannien, Hongkong, Indien, Japan und Pakistan. Der internationale Markt für Öko-Textilien boomt und das entsprechende Angebots-Segment der BioFach konnte erneut überzeugen.

Die internationale Bio-Branche trifft sich das nächste Mal von Mittwoch, 16., bis Samstag, 19. Februar 2011, im Messezentrum Nürnberg.


Autor:
Aktualisiert am: 05.03.2010 10:52
Landwirt.com Händler Landwirt.com User