Bio weiter auf dem Vormarsch

Für den deutschen Ökolandbau stehen die Zeichen weiter auf Wachstum: Anbaufläche erreicht 1 Mio. ha.
Milch- und Milchprodukte machen den größten Anteil an Biolebensmitteln aus.
Milch- und Milchprodukte machen den größten Anteil an Biolebensmitteln aus.
1,01 Mio. ha werden mittlerweile biologisch bewirtschaftet. Mit einem Plus von 32.000 ha (3,2 %) gegenüber dem Vorjahr ist die ökologische Anbaufläche größer als je zuvor, so das Bundeslandwirtschaftsministerium.
Der Flächenanteil des Biolandbaus erreichte damit 6,1 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche. Die Zahl der Biobetriebe wuchs um 564 oder 2,6 % auf 22.506. Damit wurden 7,5 % aller landwirtschaftlichen Betriebe ökologisch geführt. Rund zwei Drittel der Biohöfe liegen in den beiden süddeutschen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg.

Nachfrage nicht gedeckt

Deutschland ist innerhalb der EUder größte Absatzmarkt für Bioprodukte. Doch trotz der steigenden Zahl an Biobetrieben wird die Verbrauchernachfrage in erheblichem Maß über Importe gedeckt. Die Zahl der Importeure von Biowaren kletterte 2011 um 8,4 % in die Höhe. Die Anzahl der Betriebe, die Bioerzeugnisse sowohl verarbeiten als auch importieren, nahm um 5,9 % zu. Insgesamt waren im deutschen Biosektor im vergangenen Jahr 33.905 Erzeuger, Verarbeiter und Importeure tätig.

Absatz-Rückgänge in Supermärkten

Für höhere Absätze im Bio-Bereich sorgten im ersten Quartal 2012 vor allem Verbrauchermärkte und Drogeriemärkte. Insbesondere die kleinen Verbrauchermärkte verkauften rund 9 % mehr. Sie waren besonders erfolgreich mit Bio-Molkereiprodukten. In den Supermärkten ging der Verkauf von Bioprodukten hingegen in fast zweistelligem Umfang zurück und damit noch deutlich stärker als im konventionellen Sortiment. Auch die Discounter waren in diesem Jahr bislang noch wenig erfolgreich beim Verkauf von Bioprodukten, berichtet Dow Jones News.
Insgesamt bleibt die sogenannte Weiße Linie der Molkereiprodukte neben Babynahrung der Hauptumsatzträger im Bio-Sortiment. So verzeichneten Milch, Joghurt etc. in Bio-Qualität im ersten Quartal 2012 ein Plus von 4,5 %, das auch aus Preiserhöhungen resultierte. Die Preise für Biomilch- und Biokäseprodukte legten im Vergleich zum Vorjahr in den ersten Monaten 2012 im Durchschnitt um 6 % zu. Biomilch wird in Verbrauchermärkten inzwischen schon oft über der Preisschwelle von einem Euro verkauft.


Autor:
Aktualisiert am: 31.05.2012 14:16
Landwirt.com Händler Landwirt.com User