Bio-Milchoffensive für Niederösterreich

MGN und BIO-AUSTRIA suchen zusätzliche Bio-Milchlieferanten. Die NÖM garantiert die Übernahme von weiteren 10 Million kg Biomilch
„Die Nachfrage nach Biolebensmitteln hat sich auf den In- und Auslandsmärkten so stark entwickelt, dass die heimischen Biobauern praktisch ausverkauft sind. Das bringt uns in die einzigartige Situation, dass der Biolandbau von der Marktseite her wachsen kann", so DI Karl Erlach, Geschäftsführer BIO AUSTRIA – Niederösterreich und Wien.

Absatzgarantie für Umsteiger

„Nicht nur die Abnahmegarantie auch der im Jahr 2007 um 55 % gestiegene Biozuschlag der MGN, der derzeit bei 7 Cent pro kg Biomilch liegt, erhöht die betriebliche Wertschöpfung,“ freut sich Ing. Leopold Gruber-Doberer, Geschäftsführer der MGN

Einzigartiges Bio-Milchpoolingsystem

Bisher österreichweit einzigartig für die MGN Lieferanten ist das solidarische Bio-Milch Poolingsystem, das auch jenen Biobäuerinnen und Biobauern einen Biomilchzuschlag garantiert, wenn die Biomilch aus logistischen Gründen nicht als Bio-Milch getrennt erfasst werden kann.

In Zusammenarbeit mit der Biovermarktung Handels GmbH und der EZG Gut Streitdorf können alle anderen Bio-Tiere hervorragend durch Aufschläge von mehr als 25 % verkauft werden. Die intensive Marktbearbeitung ermöglicht laufend Preiserhöhung für Biobauern.

Umstellungsberatung und gute Förderung

Für umstellungswillige Betriebe finden eigene Bio-Milchveranstaltungen statt. Infolge sind Einzelberatungen und weitere Betreuung von BIO AUSTRIA garantiert, die ganz konkret in die neue Welt des Biolandbaus hinein begleiten.

Viele ÖPUL- und Ökopunkteteilnehmer haben nur geringfügige Veränderungen in ihrer Bewirtschaftung vorzunehmen, um als Biobetrieb anerkannt zu werden. Die Bioflächenprämie im Biogrünland beträgt 240 €/ha.

Österreich hat mit seiner 400 Mio kg Biomilchquote einen sehr bedeutenden Anteil. Zum Vergleich – ganz Deutschland verfügt über eine Biomilchquote von 490 Mio kg. Die hohe Dichte in Österreich bringt konkurrenzfähige Abholkosten und hohe Gesamtmengen für die einzelnen Molkereien.

Haben die Biomilchinitiative gestartet: (v.l.n.r) ÖKR Adolf Steiner, Obmann der MGN, DI Karl Erlach von Bio Austria NÖ und Leopold Gruber Doberer, Geschäftsführer MGN.
Haben die Biomilchinitiative gestartet: (v.l.n.r) ÖKR Adolf Steiner, Obmann der MGN, DI Karl Erlach von Bio Austria NÖ und Leopold Gruber Doberer, Geschäftsführer MGN.



Aktualisiert am: 27.05.2008 14:27
Landwirt.com Händler Landwirt.com User