Bio-Ausbildung in Österreich

Kategorien zum Thema: Bio
Kann man bio lernen? Man kann! Wir stellen Ihnen die verschiedenen Ausbildungswege vor.
Ob für Umstellungsbetriebe oder für erfahrene Bio-Bauern: Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Kursen im Bio-Bereich.
Ob für Umstellungsbetriebe oder für erfahrene Bio-Bauern: Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Kursen im Bio-Bereich.
Wie bekomme ich das Ampferproblem in den Griff? Wie kann ich meine Flächen ohne Mineraldünger ausreichend mit Nährstoffen versorgen? Wie halte ich Unkräuter von meinem Acker fern? Wer biologisch wirtschaften will, muss sich vielen Herausforderungen stellen. Eine Hilfe sind Aus- und Fortbildungen, die speziell auf die Anforderungen Bio-Landbaus eingehen. Um diese zu lernen, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Bio in den Schulen und der Universität
In Österreich gibt es derzeit noch 96 Fachschulen für Land-, Forst- bzw. Ernährungswirtschaft, deren Ausbildung drei bis vier Jahre dauert. Die Fachschulen sind Ländersache, deswegen ist die Ausbildung in biologischer Landwirtschaft auch ganz unterschiedlich gehalten. In Schlägl (Oberösterreich) gibt es seit 2002 die erste österreichische Bio-Schule. Außerdem gibt es Abendschulen und eine Bioakademie.
Die Universität für Bodenkultur in Wien bietet das Masterstudium Organic Agricultural Systems and Agroecology an.

Kurse und Lehrgänge
Es gibt eine Vielzahl an Kursen und Lehrgängen in den unterschiedlichsten Bereichen. Angefangen vom klassischen Umstellungskurs, ein Demeter-Grundkurs sowie diverse Lehrgänge vom Verband Bio Austria organsiert Bildungsangebot Bio Austria. Aber auch das LFI und Schulen bieten Kurse an.
Mehr zur Öko-Ausbildung in Deutschland

Mehr Information über die verschiedenen Ausbildungswege im Bio-Bereich lesen Sie in der LANDWIRT Bio Ausgabe 1/2017. Bestellen Sie gleich hier Ihr kostenloses LANDWIRT Bio Probeheft

Aktualisiert am: 20.12.2016 13:57

Jetzt kennen lernen!

Mehr zum Thema Bio

BIO: 28. September ist seit heuer Tag der Bio-Landwirtschaft

BIO AUSTRIA-informierte dazu über die biologische Wirtschaftsweise

Landwirtschaft und Politik: Das Schweigen der Bosse

Vor der Nationalratswahl 2017 hat der LANDWIRT die Spitzenkandidaten zu einem Gespräch über ihre Vorstellungen zur Zukunft der österreichischen Landwirtschaft eingeladen. Nur eine Kandidatin fand dafür Zeit. Was sagt uns das? Ein Kommentar von Hans Meister.

Ulrike Lunacek: Von Landwirtschaft leben können

Am 15. Oktober wählt Österreich einen neuen Nationalrat. Agrarthemen kommen im Wahlkampf meist zu kurz. Darum haben wir die Spitzenkandidaten der vier größten Parteien zum Interview gebeten. Einzig die grüne Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek hat zugesagt.

Bio: Mehr Mikroorganismen im Boden

Biologisch bewirtschaftete Böden enthalten im Schnitt 59 Prozent mehr Biomasse aus Mikroorganismen, die zudem bis zu 84 Prozent aktiver sind als unter konventioneller Bewirtschaftung. Eine globale Metastudie des FiBL, die kürzlich im Fachmagazin PLOS ONE publiziert wurde, zeigt dies.
zum Archiv

Spielzeug für Schweine: Beschäftigungsmaterial selbst gebaut

Johann Thallinger hat das Spielzeug für seine Schweine selbst entwickelt. Weil es sich gut bewährt hat, will der Landwirt es auch verkaufen. Den Gewinn teilen sich die Enkelsöhne.

Bio: Kontrollstellenvergleichs-Rechner

Wir haben für Sie einen einfachen Bio-Kontrollstellenkalkulator konzipiert, um die Bio-Kontrollkosten für den eigenen Betrieb bestmöglich vergleichen zu können.

GAP: Was ist das Ziel?

Jeder zweite deutsche Landwirt hat in den vergangenen zwanzig Jahren das Handtuch geworfen. In Österreich hat jeder Dritte aufgehört - trotz Gemeinsamer Agrarpolitik. Da stellt sich die Frage: Wem dient die GAP? Ein Kommentar von LANDWIRT Redakteur Roman Goldberger.

„Die GAP ist auf dem falschen Weg“

Ein Entgelt für Umwelt-, Klima- und Tierschutz statt pauschaler Direktzahlungen fordern die europäischen Biobauern. Bioland-Präsident Jan Plagge vertritt sie bei agrarpolitischen Fragen.

Interview: Ist der offene Stall die Zukunft der Schweinehaltung?

Mehr Platz, Auslauf an der frischen Luft und ein eingestreuter Ruhebereich. Sieht so die Zukunft der Schweinehaltung aus? Bert Mutsaers, der Vorsitzende des deutschen Vereins zur Förderung der Offenstallhaltung, meint, dass sich nachhaltige Stallkonzepte langfristig durchsetzen werden.

Bio: neuer Lehrgang Biodynamische Landwirtschaft in Österreich

Das Institut für Ökologischen Landbau der Universität für Bodenkultur (BOKU) und die Lehr- und Forschungsgemeinschaft für biodynamische Lebensfelder starten ab Herbst 2017 einen berufsbegleitenden Lehrgang für Biodynamische Landwirtschaft.

Freilandhaltung: Richtlinien für Schweine-Zaun öffentlich

Wenn Sie Schweine in Freilandhaltung halten, tragen Sie Verantwortung für die sichere Verwahrung. Sie müssen sowohl den Ausbruch der Tiere als auch den Kontakt mit Wildtieren außerhalb des Geheges verhindern. Der richtige Zaun hilft Ihnen dabei.

Bio: Viele Bauern suchen Futter wegen Dürre

In großen Teilen Österreichs ist seit dem Frühjahr viel weniger Regen gefallen als üblich. Viele Kulturen am Acker leiden darunter, nur wenige Betriebe können bewässern. Die Vieh-Betriebe leiden aber besonders darunter, hängt doch die Existenz der gesamten Herde daran, ob die Futterlager bis zum Winter voll werden.

Eco weeder- im Sitzen das Beikraut in der Reihe regulieren

Die Handarbeit für die Beikrautregulierung macht einen großen Teil der variablen Kosten im Bio-Erdbeeranbau aus. Am Biohof Koblstatt in Neuhofen im Innkreis wird seit Kurzem ein neues Gerät eingesetzt, um die Handarbeitsstunden zu verringern. Klicken Sie sich dazu auch durch unseren .

BIO: Entscheidung über EU-Bio-Recht wieder vertagt

Ein Großteil der Bio-Organisationen in Österreich und Deutschland sind froh darüber. Nur die Grünen kritisieren die Vertagung. BIO AUSTRIA- Obfrau Grabmann fordert eindringlich notwendige Verbesserungen gemeinsam mit der Bio-Branche.
Kleinanzeigen von und für Bio-Bauern
  • Silomaisballen
    Es werden 30 Stk. Silomaisballen verkauft. Ernte: 26.09.2017 mit einem Claas Jaguar Mexmobil, Saatgut: Danubio und Angelo. Nur Selbstabholung. Preisangabe pro Rundballen.
  • Suche Biobrenner
    Für Fröhling Hackschnitzlheizung (Bj. 1991), Zustand ist egal, kann auch defekt sein.
  • Bio Fleckviehkalbinen
    Verkaufe mehrere Bio Fleckviehkalbinen. Preis nach Vereinbarung.
  • Bio Kartoffel
    Speisekartoffel in 2 kg, 5 kg, 10 kg, 20 kg und in großen Mengen. Sorten Ditta und Agria. Preis je nach Menge verhandelnbar.
  • Bio-Zwerghühner zu verschenken
    10- 15 Junge Bio Zwerghühner m/w zu verschenken! Ca. ein halbes Jahr alt.