Beta-Carotin-Mangel bei Ganzjahressilage?

Die Silagefütterung über das ganze Jahr nimmt zu, und es stellt sich die Frage, ob damit die Gefahr einer Unterversorgung mit Vitamin A gegeben ist.
Bei der Intensivaufbereitung werden die Anwelkzeiten weiter verkürzt, was sich auf einen höheren Betacarotin-Gehalt positiv auswirkt.
Bei der Intensivaufbereitung werden die Anwelkzeiten weiter verkürzt, was sich auf einen höheren Betacarotin-Gehalt positiv auswirkt.
ß-Carotin als Vorstufe, welches im Tier zu Vitamin A aufgebaut wird, ist ein lebenswichtiger Wirkstoff, vor allem auch für den Bereich der Fruchtbarkeit. Das „Syndrom“ Fruchtbarkeitsstörung hat allerdings viele Ursachen, sodass Vitamin A allein nur ein Teilaspekt ist. In Untersuchungen aus der Schweiz wird festgestellt, dass bei Milchkühen in der Winterfütterung kein allgemeiner ß-Carotin-Mangel besteht. Vereinzelt treten ß-Carotin-Plasmawerte im „fraglichen“ Bereich (2000 – 3000 µg/1) auf. Für den Bereich der Silagefütterung im Sommer, in Abhängigkeit der raschen Ernte im Zusammenhang der modernen Siliermethoden und der noch als relativ feucht belassenen Sommersilagen ist ein Mangel von ß-Carotin höchst unwahrscheinlich und allenfalls auf Einzeltiere mit extrem hohen Milchleistungen oder sonstigen „körperspezifischen Dispositionen“ beschränkt. Dass in den allermeisten Fällen keine Mangelsituation auftritt, ist durch die systembedingten, vernachlässigbaren Feld- und Lagerverluste bei der Sommersilagebereitung und der geringen Gärverluste an ß-Carotin einleuchtend begründbar. In Problemfällen besteht die Möglichkeit der Blutuntersuchung und die Zufütterung von vitaminsierten Mineralstoffmischungen. Mangel an Vitamin A bzw ß-Carotin kann vor allem bei der Winterfütterung in Heubetrieben am Ende der Winterfütterung und bei hochlaktierenden Kühen bestehen, bei denen zudem hohe Kraftfuttergaben (praktisch kein ß-Carotin) Grundfutter verdrängen. Abschließend sei vermerkt, dass bei Grassilagefütterung im Sommer, vor allem im Zusammenhang der modernen Siliertechnik, die Gefahr einer ß-Carotin-Unterversorgung in den allermeisten Fällen nicht besteht, sodass auch von dieser Thematik allein, das System „Ganzjahressilage“ mehr als nur empfehlenswert und jetzt schon in vielen Betrieben unverzichtbar geworden ist.

Autor:
Aktualisiert am: 08.05.2003 13:04
Landwirt.com Händler Landwirt.com User