Berufsbegleitendes Studium der Agrarpädagogik ab Wintersemester 2011/12

Um dem kommenden Lehrermangel an den Landwirtschaftlichen Fachschulen in Österreich entgegenzusteuern, bietet die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik das Bachelorstudium ab dem Wintersemester 2011/12 auch berufsbegleitend an.
Rektor Mag. Dr. Thomas Haase präsentiert das berufsbegleitende Studium der Agrarpädagogik. (Foto: Mück)
Rektor Mag. Dr. Thomas Haase präsentiert das berufsbegleitende Studium der Agrarpädagogik. (Foto: Mück)
Ausgangspunkt für dieses neue Studienangebot ist eine bundesweite Erhebung des Bedarfs an Pädagogen an land- und forstwirtschaftlichen Schulen sowie an Beratern an den Landwirtschaftskammern, die einen massiven Engpass in den kommenden Jahren prognostiziert. „Die neue Studienform zielt auf „Quereinsteiger“ in den Lehrerberuf ab, die viel Berufserfahrung und Fachkompetenz mitbringen. Mit dem neuen berufsbegleitenden Studium der Agrarpädagogik können Studenten nun in drei Jahren mit dem ‚Bachelor of Education‘ abschließen und sind somit vollwertig im Lehr- und Beraterberuf einsetzbar“, informiert Rektor Mag. Dr. Thomas Haase.

Voraussetzungen für das Studium
Die angehenden Studierenden benötigen drei Jahre Berufserfahrung oder sie müssen im zweiten Dienstjahr als Lehrer oder Berater tätig sein.

Weiters muss eine der folgenden Zulassungskriterien erfüllt sein:
• Abschluss einer Höheren Land- und Forstwirtschaftlichen Schule oder
• Abschluss einer Agrar-Handelsakademie oder
• Berufsreifeprüfung und landwirtschaftliche Meisterprüfung oder
• Studienberechtigungsprüfung oder
• Student/Absolvent der Universität für Bodenkultur (für den Einstieg in den Studiengang muss der 1. Studienabschnitt an der Universität für Bodenkultur absolviert sein)
• Abschluss eines facheinschlägigen Studiums an einer Universität oder Fachhochschule

Mit dem Studium erwirbt man folgende Qualifikationen und Berechtigungen:
- Lehramt an Land- und Forstwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen.
- Lehramt im Fachbereich „Agrar und Umwelt“ an Höheren Land- und Forstwirtschaftlichen Schulen.
- Befähigung für den land- und forstwirtschaftlichen Beratungs- und Förderungsdienst.

Da das neue Studienangebot speziell für berufstätige Personen ausgerichtet ist, wird es zum Großteil als Fernstudium mit geringem Präsenzanteil angeboten. Vorlesungen werden hauptsächlich als „Distance-Learning-Veranstaltungen“ durchgeführt; für die Hälfte der Seminare und Übungen ist die Präsenz an der Hochschule notwendig, die meist an Wochenenden in geblockter Form abgehalten werden. Die restliche Studienzeit findet online via e-learning statt.
Das Studium dauert drei Jahre und umfasst eine Bachelorarbeit sowie Praktika und schließt mit dem Bachelor of Education ab. Ein Masterstudium kann angeschlossen werden.

Anmeldung
Eine unverbindliche Voranmeldung zum Studium ist schon jetzt möglich.
Kontaktperson: Bettina Wurzinger, E-Mail: bettina.wurzinger@agrarumweltpaedagogik.ac.at, Tel.: 01/877 22 66-34


Aktualisiert am: 22.04.2011 08:06
Landwirt.com Händler Landwirt.com User