Berglandmilch erhöht im 2. Quartal 2007 den Bio-Milchpreis

Die Berglandmilch, Österreichs größtes milchverarbeitendes Unternehmen liegt mit ihrem Milchpreis im Spitzenfeld in Österreich und Europa. Für das 2. Quartal 2007 wurde der Bio-Milchpreis um brutto 1,30 Cent auf 38,88 Cent brutto/kg (ohne Förderungen) angehoben.
Die genossenschaftlich organisierte Berglandmilch, zu 100 Prozent im Eigentum der Bauern, zahlt daher für Biomilch gegenüber dem Vergleichszeitraum 2006 um 5,5 % mehr. „Die Nachfrage nach Bio-Produkten steigt. Unsere Bio-Bauern leisten mit der Einhaltung der strengen biologischen Produktionsrichtlinien einen wesentlichen Beitrag dazu, so Ing. Anton Haimberger, Obmann der Berglandmilch.

Konventioneller Milchpreis Mai 2007 deutlich über dem Vorjahr
Die Erzeugermilchpreise der Berglandmilch konnten in den vergangenen Jahren im Jahresschnitt kontinuierlich angehoben werden. Bei konventioneller Milch zahlt Berglandmilch ab Mai 2007 um 1,83 Cent/kg (ohne Landesförderung, inkl. MwSt.) mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres aus.

Saisonaler Milchpreis mit flacherer Milchkurve
Die Berglandmilch legt traditionell den Milchpreis saisonal fest. Um größere Schwankungen beim Milchauszahlungspreis in den Saisonen zu verringern, hat sich die Berglandmilch Anfang des Jahres dazu entschlossen, die Milchpreiskurve für das gesamte Jahr 2007 flacher zu gestalten. „Wir sind durch konsequente Wirtschaftsweise in unserer genossenschaftlichen Struktur bestrebt, auch 2007 den Auszahlungspreis über den Vorjahren zu halten. Der Milchpreis muss aber in jedem Fall für unser Unternehmen leistbar sein. Nur so können wir langfristig unsere Stellung am Markt und gegenüber dem Mitbewerb absichern. Wenn man den Erzeugermilchpreis der Berglandmilch mit anderen Molkereien im In- und Ausland vergleicht, stellt man fest, dass wir uns im Spitzenfeld befinden“, so Ing. Haimberger abschließend.

Über die Berglandmilch
Die Berglandmilch verarbeitet mit knapp 900 MitarbeiterInnen an acht Standorten in Österreich und Bayern jährlich 823 Mio. kg Milch. Die Berglandmilch betreibt die modernsten Molkereien Österreichs, in denen Produkte nach dem neuesten Stand der Technik hergestellt werden. Um auch künftig die Marktposition ausbauen und konkurrenzfähig bleiben zu können investiert Berglandmilch kontinuierlich in Forschung, Entwicklung und Werksausbau.

Mehr über die Berglandmilch


Aktualisiert am: 15.05.2007 21:41
Landwirt.com Händler Landwirt.com User