Berglandmilch erhöht Erzeugerpreis um 1,40 Cent

Die Berglandmilch ist die größte genossenschaftlich geführte Molkerei in Österreich. Nach erfolgreichem Zusammenschluss mit der Tirol Milch am Beginn des Jahres, hebt die Berglandmilch den Erzeugerpreis mit Oktober um brutto 1,40 Cent.
Die Berglandmilch hebt ab Oktober den Erzeugerpreis um brutto 1,40 Cent an.
Die Berglandmilch hebt ab Oktober den Erzeugerpreis um brutto 1,40 Cent an.
Der Vorstand der Berglandmilch hat beschlossen, den Rohmilch-Auszahlungspreis per Anfang Oktober 2011 um brutto 1,40 Cent/kg (netto 1,25 Cent) anzuheben. Der neue Erzeugerpreis für Milch mit 4,2% Fett und 3,4% Eiweiß beträgt somit brutto (ohne Qualitätszuschlag des Landes) 39,51 Cent/kg. Inklusive Landeszuschlag liegt er in Oberösterreich bei 40,01 Cent. Der Biomilchzuschlag für das 4. Quartal 2011 beträgt netto 5,70 Cent/kg (brutto 6,38 Cent). Somit ergibt sich ab Oktober ein Biomilchpreis von brutto 45,89 Cent/kg (ohne Qualitätszuschlag des Landes). Dies teilten Berglandmilch-Obmann Johann Schneeberger und Geschäftsführer Josef Braunshofer in ihrem jüngsten Lieferantenschreiben mit.


Aktualisiert am: 06.10.2011 08:43
Landwirt.com Händler Landwirt.com User