Berglandmilch erhöht Bauernmilchpreis auf über 41 Cent

Die Berglandmilch, Österreichs größtes milchverarbeitendes Unternehmen und nach wie vor im alleinigen Eigentum von 12.000 Milchbauern, erhöht wiederum den Erzeugermilchpreis und zahlt ab 1. September 2007 um brutto 5,26 Cent pro kg Milch mehr an seine Bauern aus. Der Auszahlungspreis beträgt somit brutto 41,04 Cent pro kg Milch.
Jetzt gibt es erstmals mehr als 40 Cent (brutto) für die Milch der Berglandmilch-Bauern.
Jetzt gibt es erstmals mehr als 40 Cent (brutto) für die Milch der Berglandmilch-Bauern.
„Mit dieser deutlichen Erhöhung zahlt die Berglandmilch an ihre Bauern erstmals spürbar mehr als 40 Cent pro kg Milch. Wir haben unseren Bauern und unseren Konsumenten versprochen, die beim Handel erzielten Preiserhöhungen – sowohl im Inland als auch im Export – an unsere Bauern weiterzugeben“, betont Anton Haimberger, Obmann der Berglandmilch.

Mit der Bauernmilchpreiserhöhung ab 1. Juli und jener vom 1. September hat die Berglandmilch den Bauernmilchpreis somit im Jahr 2007 in Summe um brutto 7,27 Cent pro kg (netto 6,49 Cent pro kg Milch) angehoben.

Gleichzeitig erhöht sich auch der von Berglandmilch an seine Bauern ausbezahlte Bio-Milchpreis auf brutto 47,09 Cent pro kg Milch.


Aktualisiert am: 28.08.2007 09:42
Landwirt.com Händler Landwirt.com User