Belgiens Schweinehalter klagen an: Niedrigstpreise – das ist Betrug!

Der belgische Schweinesektor läutet die Alarmglocke! Wenn die Erzeugerpreise für Schweine nicht dringend steigen, besteht das Risiko, dass viele Betriebe unter dem starken Preisdruck der Einzelhändler die Produktion aufgeben müssen.
Der gesamte Sektor verliert viel Geld, viele Betriebe haben massive Probleme, wodurch Schweinehalter gezwungen sind, aus der Produktion auszusteigen, vor allem junge Menschen. Etwa 750 belgische Schweinehalter und deren Sympathisanten mit Traktoren, Frachtwagen und Anhängern demonstrierten an verschiedenen Sammelpunkten der Distributionszentren von Aldi und Lidl.

Preisverfall bei Schlachtschweinen trotz rückläufigem Angebot

Das freie Marktsystem von Angebot und Nachfrage arbeit nicht mehr. In den letzten Wochen sank der Preis trotz gutem Grillwetter, großer Nachfrage und rückläufigem Angebot von lebenden Schweinen. Das ist nicht korrekt. Das freie Marktsystem wird in dem Maße manipuliert, als dass die Preise fallen, während die Nachfrage bei rückläufigem Angebot an Schweinen zunimmt. Supermarktketten verlangen von ihren Lieferanten, den Schweinehaltern und Bauern, dass sie qualitativ hochwertige Produkte stets zum niedrigsten Preis liefern. Der niedrige Preis liegt unter den Produktionskosten, und das seit mehr als drei Jahren. Mit diesen niedrigen Preisen täuscht der LEH seine Kunden. Auf kurze Sicht bekommt man niedrige Preise, aber auf lange Sicht können Landwirte nicht in der Produktion bleiben, wenn sie ihre Produktionskosten nicht decken können. Der niedrigste Preis für Lebensmittel ist für die Konsumenten Betrug, denn auf lange Sicht bezahlt der Verbraucher die Rechnung.

Kostendeckende Preise von den Produzenten gefordert

Die Landwirte möchten ein Einkommen für den Lebensunterhalt erwirtschaften. Dafür benötigen sie einen Preis, der mindestens kostendeckend ist. Und dafür müssen dringend Maßnahmen für ein neues Preissystem, das sich über alle Produktionsstufen erstreckt, ergriffen werden, damit die Landwirtschaft überleben kann. (Quelle: ISN)


Autor:
Aktualisiert am: 23.07.2009 21:03
Landwirt.com Händler Landwirt.com User