Beim Setzen schon ans Ernten denken

Welche Baumarten sind dem Standort angepasst, und wie können sie richtig eingebracht werden? Tipps zur diesbezüglichen optimalen Einbringung mit Fichte gibt dieser Beitrag.

Ein idealer Pflanzverband bei Fichte wäre 1,5 x 2,6 m.
Ein idealer Pflanzverband bei Fichte wäre 1,5 x 2,6 m.
Gewinn wird überwiegend bei der Endnutzung erwirtschaftet, daher soll sich bereits die Bestandesbegründung am Endbestand orientieren.
Bei der Aufforstung können durch weitere Pflanzverbände und geringere Pflanzenzahlen bedeutende Kosten eingespart werden. Je nach den örtlichen Gegebenheiten und betrieblichen Notwendigkeiten sind bei Fichte Pflanzenzahlen zwischen 1.200 und 2.500 pro Hektar ausreichend.
Größerer Standraum ermöglicht stärkere Dimensionen. Damit erbringen Bestände mit geringerer Stammzahl höhere Deckungsbeiträge und sind widerstandfähiger gegen Schnee- und Sturmschäden.
Dreieck- bzw. Rechteckverbände sind generell günstiger als Quadratverbände, weil der Standraum besser genutzt wird und die Durchforstungsauszeige leichter fällt.
Naturverjüngung ist meist einer Aufforstung vorzuziehen, eine entsprechende Stammzahlreduktion ist jedoch unabdingbar.

Autor:
Aktualisiert am: 14.04.2003 17:43
Landwirt.com Händler Landwirt.com User