Beihilfe zur privaten Lagerhaltung von Butter in Europa gefragt

Die Beihilfe zur privaten Lagerhaltung für Butter wird in der europäischen Milchwirtschaft weiterhin rege nachgefragt. Wie die EU- Kommission mitteilt, gingen in der zweiten Maiwoche Anfragen über insgesamt 7.807 t ein.
In Österreich wird die private Lagerhaltung von Butter kaum in Anspruch genommen.
In Österreich wird die private Lagerhaltung von Butter kaum in Anspruch genommen.
Mit den neuen Anfragen erhöht sich in der EU die Buttermenge, die der privaten Lagerhaltung angedient wurde, bis Mitte Mai auf 68.630 t. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es zu diesem Zeitpunkt nur knapp 40.000 t. Am stärksten wird die Butter-Einlagerung bisher in den Niederlanden genutzt. Dort wurden bis Mitte Mai 21.426 t angedient. Mit deutlichem Abstand folgen Deutschland mit 14.331 t, Irland mit 12.643 t und Frankreich mit 12.157 t. In Österreich wird die private Lagerhaltung nur in geringem Umfang in Anspruch genommen, bisher bewegt sich die angebotene Menge bei 83 t. Die Maßnahme soll dabei helfen, bei einem übermäßigen Butterangebot in der EU Ware vom Markt zu nehmen und somit die Preise etwas zu entlasten. AIZ


Aktualisiert am: 21.05.2012 21:04
Landwirt.com Händler Landwirt.com User