Bayern: Urlaub am Bauernhof auf Erfolgskurs

In Bayern übernachtet inzwischen jeder siebte Gast auf einem Bauernhof oder bei einem Winzer.
Im vergangenen Jahr wurden rund 11,7 Millionen Übernachtungen auf den rund 7000 bayerischen Urlaubshöfen gezählt.
Im vergangenen Jahr wurden rund 11,7 Millionen Übernachtungen auf den rund 7000 bayerischen Urlaubshöfen gezählt.
Der Urlaub auf bayerischen Bauernhöfen ist weiterhin ein Renner. Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin mitteilte, wurden im vergangenen Jahr rund 11,7 Millionen Übernachtungen auf den rund 7000 bayerischen Urlaubshöfen gezählt. Damit konnte das Vorjahresniveau gehalten werden, obwohl die Finanzkrise der übrigen Tourismusbranche zum Teil drastische Rückgänge beschert hat.

Buchungen trotz Krise
Im deutschen Urlaubsland Nummer Eins übernachtet damit inzwischen jeder siebte Feriengast auf einem Bauernhof oder bei einem Winzer. Die Betriebe profitierten sogar von der Krise: Wegen der wirtschaftlichen Unsicherheit buchten viele Gäste im vergangenen Jahr ihren Urlaub extrem kurzfristig und verzichteten vielfach auf Flug- und Fernreisen. Wichtig war nach den Worten des Ministers aber auch die konsequente Ausrichtung des Angebots auf Qualität sowie die stetige Weiterentwicklung auf alle Altersgruppen und die verschiedensten Themenbereiche wie Wellness und Genuss oder Natur und Bewegung. „Unsere Gäste wissen, dass sie auf den bayerischen Urlaubshöfen attraktive, vielseitige und gleichzeitig erschwingliche Ferien verbringen können“, so Brunner.

Risikoabsicherung für viele Betriebe
Nach Aussage Brunners nutzen vor allem Landwirtschaftsbetriebe in Tourismusgebieten wie Oberbayern, dem Allgäu, Franken und dem Bayerischen Wald diese zusätzliche Einkommensmöglichkeit. Im Berchtesgadener Land beispielsweise ist das Anbieten von Urlaub mittlerweise für knapp 40 Prozent der Betriebe ein echtes Standbein und zudem eine wertvolle Risikoabsicherung. Im bayerischen Durchschnitt erwirtschaften die Urlaubshöfe damit ein Einkommen von 5 000 Euro.
Auf der Grünen Woche ist Bayern mit „Urlaub auf dem Bauernhof“ traditionell stark vertreten. Denn nach der Messe ist stets ein sprunghaftes Ansteigen der Anfragen zu verzeichnen.


Autor:
Aktualisiert am: 18.01.2010 10:36
Landwirt.com Händler Landwirt.com User