Get it on Google Play

Bayern: Heimische Eiweißfuttermittel statt Soja-Importen

In der Europäischen Union sind die Tierhalter in hohem Maße auf die Versorgung mit Eiweißfuttermittel aus Übersee angewiesen. Bayern möchte die Forschung und den Anbau von heimischen Eiweißpflanzen fördern um unabhängiger von Futtermittelimporten zu werden.
Der Anbau von heimischen Eiweißfuttermitteln wird in Bayern gezielt gefördert. Die Sojaimporte für die Tierfütterung sollen durch diese Maßnahme deutlich reduziert werden.
Der Anbau von heimischen Eiweißfuttermitteln wird in Bayern gezielt gefördert. Die Sojaimporte für die Tierfütterung sollen durch diese Maßnahme deutlich reduziert werden.
Die Schwerpunkte des Aktionsprogramms liegen auf der Intensivierung der Forschung in den Bereichen Pflanzenbau, Züchtung und Fütterung sowie auf einer Beratungs- und Informationsoffensive. Bayrischer Landwirtschaftsminister Helmut Brunner plant die Intensivierung der Forschung an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft sowie eine Beratungs- und Informationsoffensive zum verstärkten Anbau und effektiveren Einsatz heimischer Eiweißpflanzen in der Fütterung.

Ziel - Importe von Soja deutlich verringern

Ziel des Programms ist es, den Import von jährlich 800 000 t Sojafuttermitteln aus Übersee für Schweine, Rindere und Geflügel deutlich zu verringern. Bei der Rinderfütterung wird eine Halbierung der Importe auf 200.000 t angestrebt. In der biologischen Tierhaltung soll der gesamte Eiweißbedarf aus der heimischen Erzeugung gedeckt werden. „Ein dauerhafter Ausbau der heimischen Eiweißfuttermittelerzeugung ist allerdings nur umzusetzen, wenn der Markt Erzeugnisse, die mit diesen Futtermitteln produziert werden, entsprechend honoriert. Hier sei der Schulterschluss aller Beteiligten notwendig – vom Landwirt bis hin zum Verbraucher!“, betont Minister Brunner (Quelle: LfL Bayern)

Ein Video mit weiteren Informationen zum Aktionsprogramm "Heimische Eiweißfuttermittel" finden Sie unter folgendem Link:

YouTube-Video: Aktionsprogramm Heimische Eiweißfuttermittel


veröffentlicht: 12.04.2011 09:18
Suche
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
Claas Xerion 3800 mit 811 BStunden, 50 km/h
380 PS / 279.49 kW   HUF 42250000,--
Fendt 312 Vario TMS
125 PS / 91.94 kW   EUR 61700,--
Lindner 1065 A Komfort
65 PS / 47.81 kW   EUR 16500,--
Lada Lada Taiga 4x4 1,7i
83 PS / 61.05 kW   EUR 7000,--