„Bauernhof-Schatzkisten“ für Volksschüler

Die Milch kommt aus dem Kühlschrank, das Brot kauft man beim Bäcker, das Mehl steht im Supermarktregal. Wo aber kommen die Grundnahrungsmittel wirklich her? Die „Bauernhof-Schatzkiste“ soll helfen, diese Frage im Unterricht altersgerecht zu behandeln.
Im Grazer Landhaushof wurden „Bauernhof-Schatzkisten“ an die Lehrer und Schüler dreier Volksschulklassen übergeben. Das Bild zeigt (vl) die Schüler mit Stadträtin Mag. (FH) Sonja Grabner, Landesrat Johann Seitinger, Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl und Markus Konrad, Obmann der ARGE Meister.
Im Grazer Landhaushof wurden „Bauernhof-Schatzkisten“ an die Lehrer und Schüler dreier Volksschulklassen übergeben. Das Bild zeigt (vl) die Schüler mit Stadträtin Mag. (FH) Sonja Grabner, Landesrat Johann Seitinger, Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl und Markus Konrad, Obmann der ARGE Meister.
Schülern den Wert der heimischen Landwirtschaft auf interessante und spielerische Weise zu vermitteln, ist das Ziel des aktuellen Projektes „Meister machen Schule“ der ARGE Meister, der steirischen Vereinigung der land- und forstwirtschaftlichen Meister. Die sogenannte „Bauernhof-Schatzkiste“, die gemeinsam mit Pädagogen, Bauern und dem Ländlichen Fortbildungsinstitut (LFI) Steiermark gestaltet wurde, soll es den Schulen erleichtern, landwirtschaftliche Themen altersgemäß im Unterricht zu integrieren. Unterstützt wurde das Projekt von der Stadt Graz und dem Land Steiermark. Heute Donnerstag, 11. November 2010, übergaben Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl, Stadträtin Mag. (FH) Sonja Grabner und Landesrat Johann Seitinger je eine Schatzkiste an drei Volksschulklassen.

Kinder zu Konsumpatrioten erziehen
Dem Grazer Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl ist es wichtig, vor allem den jungen Menschen das Thema Landwirtschaft näher zu bringen. Mit den reich gefüllten Kisten, die unter anderem kindgerechte Bücher, Spiele und Videos enthalten, „werdet ihr mehr wissen, als die Großen“, meint er. Gerade in der Genusshauptstadt Graz sei es wichtig, Kinder schon früh für die hochkarätigen Produkte der Region zu begeistern. Davon ist auch der steirische Agrar-Landesrat Seitinger überzeugt: „Kinder werden und bleiben Botschafter für gesunde Lebensmittel! Sagt euren Eltern, dass sie Lebensmittel aus der Steiermark kaufen – weil diese köstlicher schmecken, weil sie hier erzeugt werden und weil unsere Bauern dadurch besser leben können“, so sein Appell an die Schüler. Er hält Aktionen rund um den Bauernhof für sehr wichtig, da dadurch ein authentischer und unmittelbarer Zugang zu Boden, Pflanzen und Tieren und somit zur Rohstoff- und Lebensmittelherstellung ermöglicht werden könne.

Traktorfahrt lockt immer
Seitingers Einladung zu einer Traktorfahrt in der Musterlandwirtschaft Alt-Grottenhof nahmen die Kids begeistert an. Organisiert wird diese von Stadträtin Grabner. Sie sieht das Schulprojekt als perfekte Ergänzung zu den erfolgreichen Bauernhoferlebnistagen der ARGE Meister in der Landwirtschaftsfachschule, die heuer erstmals auf zwei Tage ausgedehnt wurden, wodurch rund 500 Schüler angesprochen werden konnten. „Mit den Bauernhof-Schatzkisten bringen wir die Landwirtschaft in den Schulalltag – und dies das ganze Jahr über.“ Besonders stolz zeigt sich Grabner über das pädagogisch getestete Lehrer-Handbuch, das Anreize bietet, wie man die Kiste gut im Unterricht integrieren kann.
Projektinitiator Markus Konrad, Obmann der ARGE Meister, wünschte den Lehrern und Schülern viel Freude mit den Bauernhof-Schatzkisten und lud die Kinder ein, einen Namen für das Produkt zu finden. Die Kisten sollen den Lehrern die Möglichkeit geben, die Thematik während des gesamten Schuljahres zu beleuchten. Ziel ist es, das Angebot flächendeckend an Grazer Volksschulen bereitzustellen.


Autor:
Aktualisiert am: 11.11.2010 15:12
Landwirt.com Händler Landwirt.com User