Bauernbund: Jakob Auer ist neuer Präsident

Bei einer Präsidiumssitzung des Österreichischen Bauernbundes wurde Jakob Auer in Wien einstimmig zum geschäftsführenden Präsidenten bestellt. Auer folgt damit Fritz Grillitsch nach, der den Bauernbund in den letzten zehn Jahren geführt hat.
Jakob Auer (mitte) ist der neue Bauernbundpräsident.
Jakob Auer (mitte) ist der neue Bauernbundpräsident.
Jakob Auer wurde am 31.08.1948 in Kirchberg geboren. Der Landwirt aus Fischlham in Oberösterreich ist seit 1983 im Nationalrat vertreten. Seit 2004 ist er Vorsitzender des Aufsichtsrates der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG und seit 2001 Genossenschaftsanwalt des OÖ Raiffeisenverbandes.

"Mit den anstehenden Verhandlungen um die Finanzierung der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) und den aktuellen Herausforderungen in Politik und Wirtschaft werden in den kommenden Jahren die Weichen für die Landwirtschaft in Österreich gestellt. Dazu braucht es eine erfahrene und kompetente Führung. Als Vorsitzender im Budgetausschuss des Nationalrats ist Auer jemand, der kompetent in Wirtschafts- und Budgetfragen ist und mit den Herausforderungen in liberalisierten Märkten umgehen kann. Mit dem neuen Präsidenten wurde ein praktizierender Bauer gefunden, der die Interessen und Problemlagen der Landwirte genauso einschätzen kann wie die wirtschaftliche Realität. Er hat eine langjährige Erfahrung als Parlamentarier und ist ein erfahrener Genossenschafts-Funktionär", erklärten die Bauernbund-Vizepräsidenten Nationalrat Johannes Schmuckenschlager (NÖ), Franz Reisecker (LK OÖ) und EU-Abgeordnete Elisabeth Köstinger.


Aktualisiert am: 11.11.2011 16:49
Landwirt.com Händler Landwirt.com User