Bauer liefert 200 Beregnungsanlagen in den Irak

Einer der größten Einzelaufträge der letzten Jahre in der Beregungsbranche im Gesamtwert von 25 Mio. Dollar sorgt für Freude bei der Belegschaft der Bauer Gruppe in Voitsberg.
Im Irak werden künftig 20.000 ha mit 200 Bauer Großberegnungsanlagen bewässert.
Im Irak werden künftig 20.000 ha mit 200 Bauer Großberegnungsanlagen bewässert.
Das irakische Bundesministerium für Wasserwirtschaft hat den österreichischen Industriebetrieb beauftragt, 200 Großberegungsanlagen für die Beregnung einer Fläche von rund 20.000 ha zu liefern. Der Auftragswert von ca. 25 Mio. Dollar (ca. 18 Mio. Euro) sichert nicht nur die bestehenden 230 Arbeitsplätze in Voitsberg, sondern schafft auch neue Arbeitsplätze in der Steiermark.

Das irakische Regierungsprojekt "North Al-Jazeera" sieht vor, im Nordwesten des "Zweistromlandes", nahe der Grenze zu Syrien, ein Gebiet von 20.000 ha zu bewässern und damit die Produktion von Agrarprodukten langfristig abzusichern. Das Ministerium für Wasserwirtschaft in Bagdad hat hierfür beschlossen, den Landwirten der Region 200 Großberegnungsanlagen zur Verfügung zu stellen, und hat den Auftrag international ausgeschrieben.
Heimo Wiesinger, Direktor für Marketing und Vertrieb, unterschrieb mit dem zuständigen Minister in Bagdad den Großauftrag.
Heimo Wiesinger, Direktor für Marketing und Vertrieb, unterschrieb mit dem zuständigen Minister in Bagdad den Großauftrag.
Der österreichische Industriebetrieb Bauer konnte sich gegen die starke Konkurrenz aus aller Welt durchsetzen und das Rennen um den heiß begehrten Großauftrag machen.

Neun Monate für Fertigung und Montage
Die Beregnungssysteme werden im Stammwerk in Voitsberg gefertigt. Die Anlagen müssen innerhalb von nur neun Monaten komplett gefertigt, in den Irak geliefert und montiert sein, eine Herausforderung, die die Steirer gerne annehmen. Schließlich geht es auch um die Sicherung vieler Arbeitsplätze.

Zur Homepage von BAUER

Aktualisiert am: 16.11.2010 07:37
Landwirt.com Händler Landwirt.com User