Bäuerliches Zuchtunternehmen in Bayern gegründet

Bayern-Genetik GmbH – Bäuerliches Zuchtunternehmen für niederbayerische und oberbayerische Rinder- und Schweinezüchter in Gründung.
Dr. Thomas Grupp ist der Geschäftsführer der Bayern-Genetik GmbH.
Dr. Thomas Grupp ist der Geschäftsführer der Bayern-Genetik GmbH.
Die niederbayerische Besamungsgenossenschaft (NBG) mit Sitz in Landshut und die Prüf- und Besamungsstation München-Grub e.V. (PBMG) haben am Donnerstag, den 10. Dezember 2009 mit dem positiven Votum der Vertreterversammlung der NBG die letzte Hürde zur Neugründung des gemeinsamen bäuerlichen Zuchtunternehmens Bayern-Genetik GmbH genommen.

29.000 Besamungskunden
Damit entsteht eines der größten Besamungsunternehmen in Europa im Bereich der Rinder- und Schweinezucht mit aktuell etwa 29.000 Besamungskunden. Mit ca. 450.000 Erstbesamungen beim Rind, davon 96 % mit Rasseanteil Fleckvieh, sowie einer Testkapazität von 200 Jungbullen, kann die Bayern-Genetik GmbH das weltweit größte Zuchtprogramm bei der Rasse Fleckvieh anbieten. Über 400.000 verkaufte Samenportionen beim Schwein belegen die Bedeutung der Organisation für die bayerische Schweinezucht und Schweineproduktion. Die neue GmbH wird Besitzer und Anteilseigner von 1.000 Zuchtbullen und Halter von 300 Zuchtebern. In Altenbach bei Landshut und Grub (Gemeinde Poing) sind insgesamt 160 Personen beschäftigt. Beide Standorte werden erhalten und teilweise noch ausgebaut. Der geplante Neubau der Besamungsstation Grub ist mit dieser neuen Konstellation nicht mehr erforderlich.

Historischer Moment für Rinder- und Schweinezucht
Der Vorsitzende der PBMG Georg Schels und der Vorstandsvorsitzende der NBG, Sebastian Mühlbauer, sprachen von einem historischen Moment für die Rinder- und Schweinezucht in Südbayern. Nach fast 12-monatigen Verhandlungen der ehemals starken Wettbewerber steht am Ende ein gemeinsames Unternehmen, an dem beide Organisationen zu je 50 % beteiligt sind. Die Verhandlungen wurden in einem stets offenen und überaus vertrauensvollen Verhältnis auf gleicher Augenhöhe geführt. Beide Partner waren sich der Verantwortung für die angeschlossenen Mitgliedsbetriebe voll bewusst. Der starke Strukturwandel in der Milch- und Schweineproduktion, ausgelöst durch die schwierigen Preissituation bei allen landwirtschaftlichen Produkten, haben das Bewusstsein und die Entschlüsse der verantwortlichen Entscheidungsgremien von NBG und PBMG nachhaltig beeinflusst. Die bevorstehende Einführung der genomischen Selektion bei Rind und Schwein ist zudem eine gewaltige Herausforderung für die bäuerlichen Zuchtorganisationen in Bayern in naher Zukunft. Erklärtes Ziel der Bayern-Genetik GmbH ist es, konsequent die Interessen der bäuerlichen Familienbetriebe in einem schwierigen Umfeld zu vertreten und diese in die Zukunft zu begleiten. Geschäftsführer der Bayern-Genetik GmbH wird Dr. Thomas Grupp aus Kirchheim bei München.


Aktualisiert am: 15.12.2009 17:15
Landwirt.com Händler Landwirt.com User