Get it on Google Play

BRUNA & Europaschau 2012 in St. Gallen von 6. bis 8. Dezember

Das Stimmungsbarometer auf die BRUNA & Europaschau steigt und steigt. Die Kantone haben ihre Vertreterinnen selektioniert. Auch das Ausland wird mit hochkarätigen Braunviehkühen aufwarten.
Faszination Braunvieh: Unter diesem Titel soll mit der BRUNA & Europaschau ein unvergesslicher Braunvieh-Event über die Bühne gehen.
Faszination Braunvieh: Unter diesem Titel soll mit der BRUNA & Europaschau ein unvergesslicher Braunvieh-Event über die Bühne gehen.
Die Rangierung der Tiere darf mit Hochspannung erwartet werden, denn unter den angemeldeten Kühen befinden sich höchst illustre Namen. Zu den Mitfavoritinnen zählt sicherlich die Swiss Classic Siegerin von 2011, Lindenhof-TopBS Macky Miranda. Aber auch weitere bekannte Grössen werden ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden: Pitsch’s Sesam Alischa, die Vize-Champion der Swiss Classic, Agrischa-Miss Beeli’s Jongleur Jessy, die letztjährige OLMA-Siegerin Cadalbert’s Prunki Ariana, die Championkuh der Betriebsmeisterschaft Studer’s BS Jolden Joy, die Miss IGBS 2011 Stardust Sidney oder Gotthard Open-Siegerin R.B. Nesta Judy um nur einige zu nennen. Auch das Original Braunvieh wird mit einer hochklassigen Gruppe nach St. Gallen gehen. Unter den Anmeldungen befindet sich beispielsweise die Miss JOBA Kastor Bruna und ihre Stallkollegin, die Junior Miss JOBA Rino Roswita.

BRUNA mit internationalen Abteilungen
Am Samstag, 8. Dezember, werden Josef Müller und Andi Walser, die beiden Schweizer Richter im internationalen Expertenpool, das Zepter übernehmen. Aus dem Ausland ist starke Konkurrenz zu erwarten. Angemeldet sind Kühe aus Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich und Slowenien.
Die Siegerin des Einzelwettbewerbs darf sich künftig „Europasiegerin“ nennen und tritt damit die Nachfolge von Gordon Belinda an. Gleichzeitig wird der Titel „Miss BRUNA 2012“ an die bestklassierte Schweizer Kuh vergeben. Zum Abschluss stehen sich die europäischen Braunviehländer Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Slowenien im Nationenwettbewerb mit jeweils drei Vertreterinnen gegenüber.

Schaufenster für KB-Organisationen
Swissgenetics und Select Star nutzen die Gelegenheit, um den zahlreichen in- und ausländischen Besuchern Töchter von aktuellen Stieren zu präsentieren. Sofern diese Kühe die Bedingungen der Schau erfüllen, werden sie auch an den Rangierungen teilnehmen. Da dieses Jahr keine Nachzuchtschau stattfindet, werden die Stierzüchter am Samstagvormittag gebührend geehrt.

Hier bekommen Sie Informationen zur Schau und zum Programm




veröffentlicht: 28.11.2012 12:03
Suche
Aktuelles über Braunvieh
Neues über Silage und Milchmarkt

Neues über Silage und Milchmarkt

Neues über Grünland und Rind erfahren Sie auf der Wintertagung in Aigen im Ennstal am 2. und 3. Feber 2017. Die Milchproduktion und der Milchmarkt stehen thematisch an oberster Stelle. Aktuelle Informationen dazu aus Österreich, Europa und vom Weltmarkt erwarten Sie.
LANDWIRT Rinderfachtage 2017 - jetzt anmelden!

LANDWIRT Rinderfachtage 2017 - jetzt anmelden!

Seit Jahren sind die LANDWIRT Rinderfachtage fixer Bestandteil im Weiterbildungskalender moderner Landwirte. 2017 warten die LANDWIRT Rinderfachtage mit aktuellem Wissen rund um Fruchtbarkeit, Haltung, Fütterung und Gesundheit auf. Sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz!
Moderne Brunsterkennungssysteme im Vergleich

Moderne Brunsterkennungssysteme im Vergleich

Moderne Sensortechnik an der Kuh kann den Betriebsführer unterstützten und Managementaufgaben wie Brunsterkennung übernehmen. Dabei kommt es nicht auf die Betriebsgröße an, damit sich so ein System lohnt. Doch die Systeme unterscheiden sich.

Den Wert der Milch wieder schätzen lernen

Die Niederösterreicherin Bernadette Waldherr beschäftigt sich mit den Werthaltungen bäuerlichen Wirtschaftens. Sie bedauert, dass in der Diskussion der derzeitigen Milchwirtschaft der Wert der Milch gar nicht mehr vorkommt. Die kostbare Milch wurde zur Massenware. Der LANDWIRT fragt nach.

Eurotier 2016: Das sind die Gewinner

Bis zum 14. November 2016 mussten die Nominierten auf ihre Medaillen warten. Am Vortag der EuroTier kürte die DLG schließlich die Gewinner der Gold- und Silbermedaillen. Lesen Sie hier, welche Neuheiten mit dem „Innovation Award 2016“ prämiert wurden.

Automatische Brunstbeobachtung beim Rind

Stille Brunst, die erste Besamung bei Kalbinnen und Brunsterkennung im Anbindestall sind Herausforderungen, bei denen Landwirte Unterstützung von automatischen Brunsterkennungssystemen erwarten. Haben Sie Erfahrungen damit? Dann schreiben Sie uns.

Milchwirtschaft sieht positiv in die Zukunft

Die Österreichische Milchwirtschaftliche Fachtagung 2016 stand unter dem Generalthema „Ein Jahr nach der Quote“ . Einstimmige Meinung: Den Härtetest haben wir überstanden. Die Aussichten sind positiv.

Braunvieh: Europäische Zucht wächst

Bei der Mitgliederversammlung der Europäischen Vereinigung der Braunviehzüchter traten weitere Länder als Mitglieder bei. Neben den Erfolgen des letzten Jahres wurden auch Pläne und Termine für die Zukunft beschlossen.

Tote Milchkühe: Trockensteller aus dem Verkehr gezogen

Die Anwendung des Tierarzneimittels Velactis, das zum Trockenstellen von Milchkühen verwendet wird, wurde nach Todesfällen bei Milchkühen gestoppt. Die deutschen Behörden veranlassten den sofortigen Rückruf des Medikaments.

Gendefekt lässt Kälber sterben

Atemwegserkrankungen und lebensschwache Kälber zählen zu den häufigsten Problemen in der Kälberaufzucht. Ein Team der Technischen Universität München bringt nun den Nachweis: Die Ursache kann bei Fleckvieh und Braunvieh ein Gendefekt sein.

Rund ums Rinder enthornen

Das Enthornen von Rindern sollte keine Frage der Schönheit sein. Denn die schönen Hörner können leicht ins Auge gehen. Rinderunfälle stehen in der bäuerlichen Unfallstatistik an vorderster Stelle.

Beste Fleischrinder Österreichs in Maishofen

Auf der 9. Bundesfleischrinderschau wurden am 16. und 17. April 2016 Österreichs schönste Fleischrinder präsentiert. Ein Jurorenduo kürte die Bundessieger unter 16 Rassen.

Projekt Efficient Cow

Die Landwirtschaft steht immer wieder im Fokus von Diskussionen zum Thema Klimawandel. Mit dem Projekt Efficient Cow begeben sich die Rinderzucht Austria und ihre Partner auf die Suche nach der idealen Kuh.

Weltbraunviehkongress in Frankreich

Anfang April 2016 war Frankreich Gastgeber des Weltbraunviehkongresses. Erfahrungen zeigen, dass das aus den Schweizer Alpen stammende Braunvieh gut mit tropischen und heißen Temperaturen zurechtkommt.

Die ÖZW Zuchtstiere für Biobetriebe

Für eine nachhaltigen Rinderzucht sind vor allem gesunde, fitte Kühe mit guter Fruchtbarkeit und flachen Laktationskurven interessant. Der ökologische Zuchtwert (ÖZW) geht genau darauf ein. Wo Sie diese Daten finden, lesen Sie in folgendem Artikel.

ZAR: Neuer Obmann und Geschäftsführer

ZAR-Obmann Anton Wagner übergibt sein Amt an den Tiroler Stefan Lindner. Neuer Geschäftsführer der ZAR wird Martin Stegfellner. Er folgt Franz Sturmlechner nach.

ZAR: Zuchtrinderexporte 2015 um 5,6% über dem Vorjahr

2015 entwickelten sich die Exportzahlen für österreichisches Zuchtvieh positiv. Die schlechten Milchpreise drücken allerdings auch auf den Zuchtviehpreis.

Rinderfachtage 2016: Erfahrungen eines Milchviehhalters

Heinrich Simbürger lässt 80 Prozent seiner Außenarbeiten von Lohnunternehmen erledigen. Für das Management und die Tierkontrolle hat der Landwirt damit mehr Zeit.

Anzahl der Kontrollkühe 2015 gestiegen

Etwa 87 % der in den Konsum gelangten Milch stammt aus den 21.000 österreichischen Kontrollbetrieben. 78,2 % der Milchkühe stehen unter Leistungsprüfung und Qualitätssicherung.

Kälber managen leicht gemacht

Ob Milchvieh, Mutterkuh oder Rindermast – die meisten Rinderhalter haben im Laufe ihres Produktionszyklus mit Kälbern zu tun. Der LANDWIRT sucht die besten Lösungen, sich das Kälbermanagement zu erleichtern.

Den Mindest-Milchpreis berechnen

Um Milch kostendeckend produzieren zu können, muss der Milchpreis die Direktkosten und die Fixkosten decken. In Krisenzeiten gelten die Direktkosten als kurzfristige Preisuntergrenze. Aber deckt Ihr Milchpreis noch die Direktkosten? Bis 31.12.2015 noch kostenlos berechnen.

Original Braunvieh Züchter aus Vorarlberg

Familie Bär hat sich der Züchtung von Original Braunviehtieren verschrieben. Die Kühe geben zwar weniger Milch, sind aber besonders robust und auch im steilen Gelände trittsicher.

Prämien bei Alpung von Mutterkühen gesichert

Endlich gibt es doch eine Lösung in der Frage um die Direktzahlungen bei Mutterkühen auf Almen. Eine Gegenverrechnung der neuen Auftriebsprämie gibt es nur bei tatsächlich gealpten Tieren.

ZAR: Guter Absatz von Zuchtrindern im Ausland

Die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter zeigt sich mit dem Zuchtrinderexport im ersten Halbjahr 2015 zufrieden. 13.540 österreichische Zuchtrinder gingen im ersten Halbjahr ins Ausland.

Bundesbraunviehschau 2015: Tirol holt die Bundessiege

Am Sonntag, den 19. April 2015 wurden in Imst aus 190 Kühen sechs Bundessiegerkühe auf der Bundesbraunviehschau ausgewählt. Gastgeberland Tirol dominierte die Schau und holte die Euter- und Gesamtsiege in den Klassen Erstlingskühe, mittelalte Kühe und Altkühe.

Bundesbraunviehschau 2015 in Imst - Tag 1

Gastgeber der Bundesbraunviehschau 2015 ist Tirol. Bereits am Auftaktabend des 18. April wurden drei Bundessieger in Imst gekürt. Der Vorführsieg ging nach Vorarlberg.

Beste Braunviehkühe Österreichs prämiert - Tag 2

Am Sonntag, den 19. April 2015 wurden in Imst in Tirol die Bundessiegerinnen der Rasse Braunvieh auf der Bundesbraunviehschau 2015 gekürt. Insgesamt wurden 349 Braunvieh-Rinder gezeigt.

Vorarlbergs Zukunft ohne Milchquote

Mit 1. April 2015 ist die Milchqoute Geschichte. Die Vorarlberger Milchwirtschaft sieht Perspektiven für Spezialitäten am freien Markt. Die Kammer unterstützt mit einem Maßnahmenpaket.

42. Viehwirtschaftliche Fachtagung

Am 25. und 26. März 2015 fand im Grimmingsaal der HBLFA Raumberg-Gumpenstein die 42. Viehwirtschaftliche Fachtagung statt. Experten und Praktiker sprachen u.a. zu den Themen Milchmarkt, Züchtung und Milchviehfütterung.
Kleinanzeigen Braunvieh
  • Braunviehkalbin
    Vidar x Agio soll kalb. 13.02., Schnitt 8.300 l 4,28 3,46, Hl 9.814 4,1 3,49.
  • Braunvieh Kühe, Kalbinen, Kälber
    Biete 5 enthornte Braunvieh Milchkühe € 1400,-, 2 enthornte Kalbinnen € 1250,- und je 2 Bullen- und Kuhkälber € 200,-. Kühe erstlaktierend, ca. 3 Jahre alt, 20 l/t, Kalbinnen austragend 06/2017, Kälber ca. 2 Monate.
  • Kalbin
    Wir verkaufen unsere Wilma obv, super Mutterleistung, Abkalbe Termin Februar.
  • Original Braunvieh Kuh Bio!
    22 kg Milch, enthornt, Laufstall, Bio, ev. mit Kuhkalb. Die Förderung pro Jahr beträgt € 280,-.
  • Genomisch untersuchtes Bio-Stierkalb
    Geb. 22.11.2016, Vater Puccini, MV Vasir, hornlos.
  • Orginal Braunvieh
    Verkaufe zum 2. Kalb trächtige Orginal Braune. Ideal für Mutterkuhbetrieb kalbt ca. Ende Feb. 2017, Anbindehaltung gewohnt. Gealpt. nähere Infos am Tel.
  • Männliches Braunvieh-Zuchtkalb
    Männliches Braunvieh-Zuchtkalb geb. 17.11.2016, Vater: Cadence, Mutter orig. Braunvieh, MLBK: 2,61, 1. Lak. 8.165 F-4,1 E-3,42, 2. Lak. 9.051 F-4,61 E-3,63, 3. Lak. 7.997 F-4,28 E-3,69. Gro.Leistung: 1. Lak. 8.270, 2. Lak. 9.226. Bez. VB.
  • Original Tiroler Braunvieh
    Dreijährige Kalbin, 7 Monate trächtig, Kalbin 12 Monate. Preis Verhandlungsbasis.
  • Braune Kuhkälber BIO
    2 Kuhkälber aus Biobetrieb, geb. am 12.09.16/28.12.16, Vater: AG EUREGIO.
  • Trächtige Bio-Braunviehkalbinnen zu verkaufen
    Trächtige Bio-Braunviehkalbinnen zu verkaufen, geweidet, enthornt, mit Abstammungs- und Leistungsnachweis.