BRD: Aigner befürchtet Einbußen bei Agrarexporten

Ministerin sieht die Gefahr eines neuen Protektionismus durch die Krise.
Die deutsche Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) fürchtet laut Dow Jones News wegen der Finanz- und Wirtschaftskrise einen Rückgang der Agrarexporte ihres Landes. „Die Landwirtschaft ist ein großer Wirtschaftsfaktor, wir werden es sicherlich bei den Exporten spüren“, sagte Aigner gegenüber der „WirtschaftsWoche“ (WiWo) trotz sensationell guten Ergebnissen im Jahr 2008. „Ich sehe tatsächlich die Gefahr eines neuen Protektionismus durch die Krise“, sagte Aigner mit Blick auf Länder wie Argentinien, Brasilien und Indien, die ihre Einfuhrzölle auf Schweinefleisch, Geflügel und Sojaöl kürzlich drastisch erhöht hätten. Die Ministerin sagte, sie werde den Abbau der Einfuhrzölle bei ihren 30 internationalen Kollegen, die zur Internationalen Grünen Woche von 16. bis 25.01. in Berlin anreisen, ansprechen.

aiz


Autor:
Aktualisiert am: 15.01.2009 07:57
Landwirt.com Händler Landwirt.com User